Rettungsarbeiten nach dem Erdbeben in Pakistan | REUTERS

Region Baluchistan 20 Tote durch Erdbeben in Pakistan

Stand: 07.10.2021 10:53 Uhr

In den frühen Morgenstunden hat ein Erdbeben den Südwesten Pakistans erschüttert. In der Region Baluchistan sind Hunderte Häuser zerstört. Mehrere Menschen starben - unter anderem in einem Bergwerk.

Bei einem Erdbeben in Pakistan sind laut Behörden mindestens 20 Menschen getötet und etwa 300 verletzt worden. Das Beben in der Region Baluchistan im Westen des Landes erreichte eine Stärke von 5,9. Das Epizentrum lag rund 100 Kilometer östlich der Provinzhauptstadt Quetta.

In den frühen Morgenstunden zerstörte das Beben Hunderte Häuser im am stärksten betroffenen Bezirk Harnai nahe der Grenze zu Afghanistan. Viele Menschen sind im Schlaf überrascht und unter den Trümmern eingeschlossen worden. Mindestens vier Menschen sind in einem Kohlebergwerk getötet worden, in dem sie arbeiteten.

Menschen in Pakistan in Trümmern nach einem Erdbeben | REUTERS

Viele Gebäude wurden bei dem Beben zerstört. Bild: REUTERS

Gebiete schwer zu erreichen

 "Wir befürchten, dass die Zahl der Todesopfer steigen könnte, sobald unsere Teams abgelegenere Gebiete erreichen", sagte der lokale Verwaltungschef in Harnai, Suhail Anwar Shaheen. Teile der betroffenen Region seien sehr schwer zu erreichen. Es dauere Stunden, um dorthin zu gelangen.

Unter den Toten seien auch mehrere Kinder, so Shaheen. Die Verletzten würden in lokalen Krankenhäusern behandelt.

Rettungskräfte und Militär im Einsatz

Auch die Nationale Katastrophenschutzbehörde spricht von zahlreichen Menschen, die noch unter den Trümmern verschüttet sind. Aus diesem Grund sei noch unklar, wie groß die Schäden und wie viele Menschen Opfer des Bebens geworden seien.

Zivile Rettungskräfte und das Militär seien nun im Einsatz. Militärhubschrauber sollen Verletzte aus schwer zugänglichen Gebieten bergen. Rettung und Bergung seien aber durch Stromausfälle in weiten Teilen Baluchistans erschwert worden.

Immer wieder schwere Erdbeben

In der Region gibt es immer wieder schwere Erdbeben. Im Oktober 2015 wurden 400 Menschen bei einem Beben der Stärke 7,5 in Afghanistan, Pakistan und Indien getötet. Tausende verloren ihr Zuhause. Im Oktober 2005 starben mehr als 86.000 Menschen in Pakistan bei einem Erdbeben der Stärke 7,5. Im indischen Teil Kaschmirs gab es weitere 1350 Tote. Mehr als drei Millionen Menschen wurden damals obdachlos.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 07. Oktober 2021 um 09:00 Uhr.