Die litauische Botschaft in China | AFP

Streit um Beziehungen zu Taiwan Litauens Diplomaten verlassen China

Stand: 16.12.2021 14:35 Uhr

Offenbar Hals über Kopf sind Litauens diplomatische Vertreter aus China ausgereist. Hintergrund ist ein Streit zwischen dem EU-Land und der Volksrepublik über Litauens Beziehungen zu Taiwan.

Von Benjamin Eyssel, ARD-Studio Peking

Die diplomatische Krise zwischen China und Litauen spitzt sich zu. Hintergrund ist ein Streit um die Inselrepublik Taiwan. Die litauische diplomatische Delegation hatte am Mittwoch überraschend die Volksrepublik China verlassen.

Benjamin Eyssel ARD-Studio Peking

Hals über Kopf hätten etwa 20 Diplomaten aus Litauen und ihre Angehörigen die chinesische Hauptstadt Peking verlassen, so berichten es Diplomaten befreundeter Staaten. Sie alle wurden demnach mit einem Linienflug in die französische Hauptstadt Paris gebracht.

Litauen teilte mit, die Botschaft in China werde vorübergehend aus der Ferne betrieben. Offensichtlich bestand Sorge um die Sicherheit der litauischen Vertreterinnen und Vertreter: Sie sollen eingeschüchtert worden sein und mussten demnach ihre chinesischen Ausweise abgeben. Von daher bestand Unsicherheit über ihren rechtlichen Status in China und ihren diplomatischen Schutz.

China gibt Litauen Schuld für Konflikt

Die Sorgen um die Sicherheit der Diplomaten seien unbegründet, sagte der Sprecher der chinesischen Staats- und Parteiführung Wang Wenbin auf einer Pressekonferenz. Allerdings sei Litauen selbst Schuld daran, dass die Volksrepublik den rechtlichen Status der litauischen Botschaft in China herabgestuft habe, so der Sprecher weiter.

China bestraft Litauen dafür, dass das EU-Land seine Beziehungen zu Taiwan ausgebaut hat. Die chinesische Staats- und Parteiführung betrachtet die Insel als eigenes Territorium, obwohl Taiwan nie Teil der Volksrepublik war.

Handel mit Litauen bereits ausgesetzt

Litauen unterhält zwar offiziell nur mit der Volksrepublik diplomatische Beziehungen, hat die demokratisch regierte Inselrepublik aber im November in der litauischen Hauptstadt Vilnius ein Verbindungsbüro eröffnen lassen - mit dem Namen Taiwan-Vertretung.

Für China Grund genug, den Handel mit dem EU-Land zu stoppen und die Beziehungen soweit herunterzustufen, dass sich die diplomatischen Vertreterinnen und Vertreter Litauens nun dazu gezwungen sahen, das Land zu verlassen.

Über dieses Thema berichtete mdr aktuell am 16. Dezember 2021 um 12:13 Uhr.