Rettungskräfte arbeiten rund um das Wrack eines abgestürzten Flugzeugs im Victoriasee | EPA

Unglück in Tansania Flugzeug in den Victoriasee gestürzt

Stand: 06.11.2022 20:49 Uhr

In Tansania ist ein Passagierflugzeug mit 43 Insassen in den Victoriasee gestürzt. Es gab mindestens 19 Tote. Es handelte sich um einen Flug der Precision Air, der größten privaten Airline des ostafrikanischen Landes.

Ein Passagierflugzeug mit 43 Menschen an Bord ist am Morgen in den Victoriasee im Nordwesten Tansanias gestürzt. Zu den Opferzahlen gibt es widersprüchliche Angaben: Nach Behördenangaben kamen bei dem Absturz mindestens 19 Menschen ums Leben, 26 seien ins Krankenhaus gekommen. Bislang ist nicht geklärt, ob im Krankenhaus noch zwei Personen starben, oder ob zwei der Toten nicht in dem Flugzeug saßen. Es bestehe die Möglichkeit, dass zwei Opfer nicht an Bord, sondern während der Rettungsarbeiten gestorben seien, sagte ein Polizeivertreter aus Kagera.

Die Rettungsarbeiten dauern derzeit noch an. Örtliche Medien zeigten Videoaufnahmen, auf denen das Flugzeug weitgehend unter Wasser stand. Einsatzkräfte versuchten, die Maschine mithilfe von Seilen und Kränen aus dem Wasser zu heben.

Probleme kurz vor der Landung

Die Maschine der tansanischen Fluggesellschaft Precision Air befand sich zum Zeitpunkt des Unglücks im Landeanflug auf die am Victoriasee gelegene Stadt Bukoba. Das teilte Hamza Johari, der Direktor der tansanischen Luftfahrtbehörde TCAA, der Nachrichtenagentur dpa mit.

Als sich die Maschine in einer Höhe von 100 Metern befand, seien Schwierigkeiten aufgetreten, erklärte der Polizeikommandant der Provinz Kagera, William Mwampaghale. Das Wetter sei zum Zeitpunkt des Unglücks schlecht gewesen. Rettungskräfte berichteten von schweren Regenfällen und dichtem Nebel. Allerdings gibt es bislang keine konkreten Erkenntnisse zur Unglücksursache.

Fluggesellschaft bestätigt Unfall

An Bord der Maschine befanden sich nach vorläufigen Angaben 39 Passagiere, zwei Piloten und zwei Flugbegleiter. Precision Air, die größte private Fluggesellschaft des ostafrikanischen Landes, bestätigte den Unfall in einer kurzen Erklärung. Das Unternehmen betreibt neben Inlands- und Regionalflügen auch private Charterflüge zu beliebten Urlaubszielen wie dem Kilimandscharo und dem Serengeti-Nationalpark.

Der Victoriasee ist das drittgrößte Binnengewässer der Welt nach dem Kaspischen Meer sowie dem Oberen See in Nordamerika. Der Victoriasee liegt im Drei-Länder-Eck von Kenia, Uganda und Tansania. Die Ausdehnung des Sees entspricht ungefähr der Fläche Bayerns.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 06. November 2022 um 12:00 Uhr.