Bundesaußenministerin Baerbock bei ihrer Ankunft auf dem Flughafen in Kairo | dpa

Baerbock-Besuch in Ägypten Klimaschutz und Waffenlieferungen

Stand: 12.02.2022 11:04 Uhr

Auf der letzten Station ihrer Nahost-Reise besucht Außenministerin Baerbock Kairo. Neben dem Klimaschutz und Friedensprozess dürfte es auch um den umstrittenen Wunsch Ägyptens nach Waffen gehen.

Von Björn Blaschke, ARD-Studio Kairo

Klimawandel und Umweltschutz - das sind die inhaltlichen Schwerpunkte der Gespräche, die Bundesaußenministerin Annalena Baerbock heute in Kairo führt. Ihr Kollege Samih Schukri ist im November der offizielle Gastgeber der diesjährigen Weltklimakonferenz.

Björn Blaschke ARD-Studio Kairo

Baerbock wolle Schukri vorschlagen, gemeinsam den Vorsitz für den Petersberger Klimadialog zu übernehmen, der im Juli stattfinden soll, hieß es vor der dreitägigen Nahost-Reise der Außenministerin aus ihrem Amt. Bereits gestern Abend traf Baerbock mit einigen Repräsentanten der ägyptischen Zivilgesellschaft zusammen, die sich für Nachhaltigkeit und Umweltschutz engagieren.

Nahost-Friedensprozess ein Thema in Kairo

Bei den ersten Stationen ihrer Nahost-Reise - in Israel, den besetzten Palästinensergebieten und Jordanien - war der immer noch sogenannte Friedensprozess Gesprächsthema gewesen. Das Verhältnis zwischen Israelis und Palästinensern wird wohl auch Stoff für Baerbocks Treffen mit ihrem ägyptischen Kollegen sein.

Debatte auch über umstrittene Waffenlieferungen

Weitere Themen könnten die Zurückhaltung der neuen Bundesregierung bei Waffenlieferungen sein. Waffenlieferungen nach Ägypten sind äußerst umstritten, weil das Land in regionale Konflikte verwickelt ist, wie etwa in Libyen. Zudem gilt die Menschenrechtssituation als verheerend.

Die Bundesrepublik hat erst vergangenen Dezember die Verurteilung mehrerer Demokratieaktivisten in Ägypten angeprangert. Aus Kairo kam daraufhin die Kritik, Deutschland mische sich ungerechtfertigt in die inneren Angelegenheiten Ägyptens ein.

Über dieses Thema berichtete BR24 Aktuell am 12. Februar 2022 um 09:07 Uhr.