Der ehemalige algerische Präsident Bouteflika bei einer Rede im Jahr 2009 (Archivbild). | AFP

Im Alter von 84 Jahren Algeriens Ex-Präsident Bouteflika ist tot

Stand: 18.09.2021 02:41 Uhr

In Algerien ist der langjährige Präsident Bouteflika im Alter von 84 Jahren gestorben. Lange Zeit galt er dem Westen als verlässlicher Partner im Kampf gegen den Terrorismus. 2019 protestierten aber Millionen Algerier gegen eine weitere Amtszeit.

Von Dunja Sadaqi ARD-Studio Nordwestafrika

Im nordafrikanischen Algerien ist der früherer Staatschef Abdelaziz Bouteflika gestorben. Das teilte das algerische Fernsehen in der Nacht mit. Demnach starb Algeriens Ex-Präsident im Alter von 84 Jahren.

Dunja Sadaqi ARD-Studio Rabat

Schon als Jugendlicher sammelte Bouteflika politische Erfahrung. Im Unabhängigkeitskrieg gegen die Franzosen galt er als Held. Mit 26 Jahren wurde er Außenminister, 1999 Präsident.

Stabilität und Machterhalt - das waren seine Ziele. Im Westen galt er deshalb als verlässlicher Partner im Kampf gegen den Terrorismus. Ihm wurde das Verdienst zugeschrieben, Algerien nach dem Bürgerkrieg der 1990er-Jahre einigermaßen befriedet zu haben. Etwa 200.000 Menschen waren bei den Kämpfen zwischen Islamisten und Regierung ums Leben gekommen. 

Massenproteste gegen fünfte Amtszeit

Später wurde Bouteflika für einen autoritären Regierungsstil kritisiert - es kam immer wieder zu Massendemonstrationen. Im Frühjahr 2019 wurde bekannt, dass der schwer erkrankte Bouteflika für eine fünfte Amtszeit antreten werde. Jahrelang hatte er nicht mehr direkt zur Bevölkerung gesprochen und saß nach einem Schlaganfall im Rollstuhl.

Als Bouteflika trotzdem ankündigte, für eine fünfte Amtszeit zu kandidieren, gingen Millionen Menschen im Land aus Protest auf die Straße. Die Massenproteste gegen den langjährigen Präsidenten stürzten Algerien in eine tiefe politische Krise. Im April 2019 wurde Bouteflika unter dem Druck des Militärs und von Massenprotesten schließlich zum Rücktritt gezwungen. Bouteflika stand 20 Jahre an der Spitze Algeriens.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 18. September 2021 um 09:00 Uhr.