VW-Logo

Weitere Konsequenzen bei VW Weitere VW-Vorstände müssen gehen

Stand: 24.09.2015 15:33 Uhr

Nach VW-Konzernchef Winterkorn müssen offenbar weitere VW-Vorstände den Konzern verlassen. Nach Medienberichten werden auch der für Audi zuständige Entwicklungschef Ulrich Hackenberg und Porsche-Entwicklungschef Wolfgang Hatz, sowie Entwicklungsvorstand Heinz-Jakob Neußer ausscheiden.

Gestern hatte der VW-Vorstandsvorsitzende Martin Winterkorn seinen Rücktritt erklärt. Nun gibt es Berichte über weitere personelle Konsequenzen bei VW.

Nach übereinstimmenden Medienberichten sollen neben VW-Entwicklungschef Heinz-Jakob Neußer auch die beiden Entwicklungschefs der Automarken Porsche und Audi aus ihren Funktionen ausscheiden. Danach sollen Ulrich Hackenberg bei Audi und Wolfgang Hatz bei Porsche die Verantwortung für die Abgas-Affäre übernehmen.

Motorenentwickler Wolfgang Hatz
galerie

Motorenentwickler Wolfgang Hatz

Porsche-Manager Hatz war zwischen 2001 und 2009 im VW-Konzern für die Entwicklung der Motoren zuständig - zunächst bei bei Audi, später bei VW selbst. Seit Februar 2011 ist er Vorstand der VW-Tochter Porsche. Ein Porsche-Sprecher wollte sich nicht zu den Berichten über eine Ablösung von Hatz äußern.

Automanager Ulrich Hackenberg
galerie

Automanager Ulrich Hackenberg

Audi-Technik-Vorstand Hackenberg sollte vor kurzem noch den Chefposten bei Audi übernehmen. Er war 2007 zusammen mit dem bisherigen VW-Konzernchef Winterkorn von Audi zur Marke Volkswagen nach Wolfsburg gewechselt. Er gilt als Erfinder des Baukastensystems, das VW bei immer mehr Marken einführt. Später kehrte Hackenberg von Wolfsburg nach Ingolstadt zu Audi zurück, um bei der VW-Tochter die Entwicklung von Elektroautos voranzutreiben.

Heinz-Jakob Neußer wurde 2013 Hackenbergs Nachfolger als Entwicklungschef bei VW. Er war auch seit 2012 für die Aggregateentwicklung bei VW zuständig.

VW-Manager Heinz-Jakob Neußer
galerie

VW-Manager Heinz-Jakob Neußer

Hintergrund des Ausscheidens der drei Manager ist aber wohl nicht nur, dass sie eben alle drei für die Entwicklung zuständig waren und damit die technische Verantwortung für die Abgas-Affäre übernehmen sollen.

Der Aufsichtsrat ist nach ARD-Informationen vor allem besonders ungehalten über die Informationspolitik der drei Manager. So hat der Aufsichtsrat von den Dieselabgas-Manipulationen aus den Medien erfahren - obwohl VW bereits am 3. September die US-Behörden über die Manipulationssoftware informiert hat.

Thorsten Hapke, NDR, über die personellen Konsequenzen bei VW
tagesschau 15:00 Uhr, 24.09.2015

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters muss auch der US-Chef von VW, Michael Horn, seinen Posten räumen. Sein Nachfolger soll Skoda-Chef Winfried Vahland werden.

VW wollte die Berichte bisher nicht kommentieren. Für Freitag ist eine Aufsichtsratssitzung des Mutterkonzerns VW geplant.

1/5

VW: Wer wird Nachfolger von Winterkorn?

VW: Matthias Müller mit Martin Winterkorn

| Bildquelle: picture alliance / dpa

Darstellung: