Screenshot der Homepage von#WirtschaftHilft | #wirtschafthilft

#WirtschaftHilft Wirtschaftsverbände starten Hilfsinitiative

Stand: 10.03.2022 12:29 Uhr

Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft haben zur Koordinierung von Ukraine-Hilfen die Initiative #WirtschaftHilft ins Leben gerufen. Diese hat auch die Arbeitsmarktintegration Geflüchteter zum Ziel.

Die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft haben angesichts des Ukraine-Kriegs eine Hilfsinitiative gestartet. An #WirtschaftHilft beteiligen sich der Industrieverband BDI, der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK), der Handwerksverband ZDH sowie der Arbeitgeberverband BDA.

Koordinierung von bedarfsgerechten Hilfen

Ziel ist es, die Maßnahmen der Bundesregierung und der internationalen Gemeinschaft zu unterstützen. Auf der Website www.wirtschafthilft.info bündelt die Initiative alle Informationen und Aktivitäten für Betriebe und Unternehmen. Damit wollen die Spitzenverbände Firmen dabei helfen, ihre Hilfsangebote an der Situation vor Ort auszurichten. "Bedarfsgerecht" lautet das Stichwort.

#WirtschaftHilft informiere über konkrete staatliche Bedarfslisten und liefere Hinweise für Sach- und Geldspenden, inklusive Kontaktmöglichkeiten unter anderen auch zu ukrainischen Unternehmen.

Integration in den Arbeitsmarkt

Ein weitere Ziel der Wirtschaftsinitiative ist die Integration von Geflüchteten in den deutschen Arbeitsmarkt, wie die Verbände mitteilten. Schließlich suchten derzeit viele Menschen in den Nachbarländern und auch in Deutschland Zuflucht. Es sei damit zu rechnen, dass viele Geflüchtete für einen längeren Zeitraum in Deutschland bleiben.

Die Initiative #WirtschaftHilft stelle Informationen zur Verfügung, die für einen guten Zugang und die Integration Geflüchteter in den Arbeitsmarkt notwendig seien - rund um Fragen des Aufenthalts- und Arbeitsrechts, der Arbeitsvermittlung, von Förderinstrumenten sowie des Sozialversicherungsrechts.

Informationen gibt es den Angaben zufolge auch zu den Auswirkungen des Konflikts auf Betriebe und Beschäftigung. #WirtschaftHilft informiere hier insbesondere zu den Themen Wirtschaftshilfen und Kurzarbeitergeld.

Über dieses Thema berichtete MDR Aktuell am 10. März 2022 um 12:30 Uhr in den Nachrichten.