Spieler des AC Mailand jubeln mit dem Pokal über den Gewinn der italienischen Fußballmeisterschaft 2022 | dpa

Milliardenübernahme RedBird kauft AC Mailand

Stand: 01.06.2022 12:53 Uhr

Der AC Mailand wird von der Investmentfirma RedBird übernommen. Das US-Unternehmen kauft den Mehrheitsanteil am aktuellen italienischen Fußballmeister vom bisherigen Besitzer, dem Hedgefonds Elliott.

Der italienische Fußballmeister AC Mailand wechselt den Besitzer. Die US-Investmentfirma RedBird übernimmt den Spitzenklub, wie der Verein offiziell bestätigte. Es gebe eine Einigung mit dem bisherigen Besitzer Elliott Management, der eine Minderheitsbeteiligung behalten werde. Die Übernahme im Wert von 1,2 Milliarden Euro soll danach im Laufe des Sommers abgeschlossen werden.

Erster Meistertitel seit 2011

2018 hatte der US-Hedgefonds Elliott den AC Mailand gekauft, der früher dem italienischen Ex-Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi gehörte. Finanziell steht der Verein inzwischen deutlich besser da als damals. Vor wenigen Tagen sicherte sich der traditionsreiche Klub zudem die erste italienische Meisterschaft seit elf Jahren.

Dass der AC Mailand einen neuen Besitzer bekommen würde, hatte sich bereits seit einiger Zeit abgezeichnet. In den vergangenen Monaten hatte die Elliott Management Corporation des Hedgefonds-Managers Paul Elliott Singer auch mit der Finanzfirma Investcorp aus Bahrain über einen möglichen Kauf verhandelt - es kam dabei aber zu keiner Einigung.

RedBird bereits bei Fußballklubs aktiv

Der nun gefundene neue Klubbesitzer RedBird ist bereits im Sport aktiv, unter anderem als Investor der Fenway Sports Group, die wiederum unter anderem den FC Liverpool und das US-Baseball-Team Boston Red Sox besitzt. Außerdem hält RedBird die Mehrheit der Anteile am FC Toulouse aus der französischen Ligue 1.