Flugzeuge von British Airways stehen auf dem Rollfeld am Heathrow Airport in London. | REUTERS

British Airways Keine Kurzstreckenflüge mehr ab Heathrow

Stand: 02.08.2022 16:25 Uhr

Das Chaos auf britischen Flughäfen dauert an. Als Folge hat British Airways den Verkauf von Tickets für Kurzstreckenflüge ab dem größten britischen Flughafen, London-Heathrow, vorerst eingestellt.

British Airways hat den Verkauf von Tickets für Kurzstreckenflüge ab London-Heathrow bis kommenden Montag, den 8. August eingestellt. Betroffen sind Inlandsflüge sowie Flüge nach Europa. Mit der Maßnahme wird laut der Fluggesellschaft dem andauernden Flugchaos entgegen gewirkt. Reisen von anderen Flughäfen nach Heathrow sind nicht betroffen und können weiterhin gebucht werden.

Seit der weitgehenden Aufhebung von Corona-Beschränkungen haben Fluggesellschaften und Airlines europaweit mit Überbelastung zu kämpfen. Zusätzlich zum stark gestiegenen Reiseaufkommen fehlt es an Personal, das während der Pandemie abgebaut wurde. Insbesondere an den Serviceschaltern und bei der Gepäckabfertigung kommt es zu personellen Engpässen.

Die Entscheidung von British Airways fiel, nachdem der Londoner Flughafen Heathrow die Zahl der abfliegenden Passagiere auf 100.000 begrenzt hatte. Heathrow hatte zudem dazu aufgefordert, Flüge zu streichen und weniger Tickets zu verkaufen. British Airways strich daraufhin 10.300 Flüge bis Oktober.