Proteste gegen Spaniens Banken  | null

Gesichter der spanischen Bankenkrise Wie aus Analphabeten plötzlich Anleger wurden

Stand: 10.07.2012 03:21 Uhr

"Das Geld ist weg, aber wir zahlen trotzdem weiter Zinsen an die Banken." - "Die haben ganz einfache Leute geködert." - Das sind nur zwei Stimmen geprellter Anleger, die Tom Schneider in der spanischen Provinz traf. Sie erzählen schockierende Geschichten von der Rolle der Banker in dieser Krise.