Auch große Institute betroffen Moody's stuft mehrere niederländische Banken herab

Stand: 15.06.2012 10:25 Uhr

Die Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit niederländischer Großbanken wegen Sorgen über die Schuldenkrise in Europa um zwei Noten herabgestuft. Diese Banken seien belastet von der Rezession in den Niederlanden und den sinkenden Preisen dortiger Immobilien, hieß es.

Logo der Ratingagentur Moody's
galerie

Die Ratingagentur Moody's stufte nun auch niederländische Banken herab.

Die Bonität langfristiger Schulden der ING und der ABN AMRO sanken um zwei Noten auf "A2", die der Rabobank ebenfalls um zwei Noten auf "AA2" und die der LeasePlan um zwei Stufen auf "BAA2", wie Moody's mitteilte. Die ING wurde von Moody’s mit einem negativen Ausblick belegt. Das heißt, das Rating wird auf eine weitere Herabstufung hin geprüft.

Die schwierigen Bedingungen für Kreditinstitute in dem Land dürften im laufenden Jahr und darüber hinaus anhalten, teilte Moody's in einer Begründung mit. Demnach haben alle herabgestuften Banken umfangreiche Hypothekenbestände und sind stark darauf angewiesen, Gelder bei anderen Banken aufzubringen.

Banken in ganz Europa betroffen

Moody's hatte Mitte Februar eine Liste von 114 europäischen Geldinstituten veröffentlichten, deren Bonität die Ratingagentur als gefährdet einstufte. In den vergangenen Wochen hatte die Agentur neben 16 spanischen und den drei größten österreichischen Banken auch mehrere deutsche Geldhäuser, darunter die Commerzbank, herabgestuft.

Die Experten warnten, sollte ein Euro-Austritt Griechenlands wahrscheinlich werden, könnten weitere Abwertungen der Kreditwürdigkeit europäischer Banken erforderlich sein.

Darstellung: