Geldbörse

September-Statistik Inflationsrate 0,00 Prozent

Stand: 29.09.2015 14:16 Uhr

In Deutschland stagnieren die Preise. Vor allem der fallende Ölpreis hält die Inflation sehr niedrig. Im September ging sie nach Angaben des Statistischen Bundesamtes auf Null zurück. Im Vergleich zum August 2015 sanken sie um 0,2 Prozent.

Der immer stärkere Rückgang der Energiepreise und vor allem der fallende Ölpreis hat die Inflation in Deutschland auf null Prozent gedrückt. Nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes verharrten die Verbraucherpreise im September auf dem Niveau des Vorjahresmonats. Im August hatte die Inflationsrate bei 0,2 Prozent gelegen, im Mai noch bei 0,7 Prozent. Gegenüber dem Vormonat August sanken die Verbraucherpreise damit voraussichtlich um 0,2 Prozent.

Hauptgrund für den Rückgang im Jahresvergleich sind rasant gesunkene Energiepreise. Haushaltsenergie und Kraftstoffe waren im September für Verbraucher 9,3 Prozent billiger als vor einem Jahr, wie die Statistiker mitteilten. Dagegen verteuerten sich Nahrungsmittel um 1,1 Prozent. Dienstleistungen kosteten ebenfalls durchschnittlich 1,1 Prozent mehr als vor Jahresfrist.

Teuerungsrate unter EZB-Marke

Die Teuerungsrate bleibt damit weit unter der Zielmarke der Europäischen Zentralbank (EZB) von knapp zwei Prozent. Experten hatten mit einer Inflationsrate von 0,1 Prozent gerechnet.

Die Berechnungen des Statistischen Bundesamtes sind noch voraussichtlich. Detail-Ergebnisse veröffentlicht die Behörde am 13. Oktober.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 29. September 2015 um 15:30 Uhr.

Darstellung: