Sendungsbild

Arbeitsrechtsrefom Wogegen protestieren die Franzosen?

Stand: 23.06.2016 15:59 Uhr

Länger arbeiten, weniger Lohn, geringere Zuschläge - das soll nach dem Willen der sozialistischen Regierung in Frankreich möglich werden. Präsident Hollande hat bereits in einigen Punkten eingelenkt. Die Eckpunkte im Überblick.

Von Nea Matzen, ARD-aktuell

IHRE MEINUNG

KOMMENTARE

avatar
Gnom 24.06.2016 • 00:07 Uhr

@ 16:24 von Ernst-

Die Proteste sind von ökonomischer Unbildung getragen und dienen nur denjenigen, die bereits Arbeitsplätze haben und schaden allen Arbeitslosen und denen die noch Arbeitslos werden, wenn es in Frankreich keine Änderungen beim Arbeitsrecht in Richtung Lockerung gibt. Weise Worte, das könnte man tatsächlich so sehen... Allerdings fällt mir immer wieder Deutschland als Beispiel ein. Was ist hier passiert? "Gemeine" Arbeiter und Angestellte haben kaum noch die Chance, unbefristete Arbeitsverträge zu bekommen. Der gelockerte Kündigungsschutz hier führte zu einem "Job- Karussell" und daran werden jüngste Bestrebungen des Arbeitsministeriums auch nichts ändern, was Frau Nahles eigentlich wissen müsste. Man braucht nicht viel Phantasie, um zu erahnen, dass es in Frankreich genauso wie hier kommen wird.