Warren Buffett hat in Apple investiert.

Der Starinvestor und der iPhone Hersteller Buffett steckt eine Milliarde in Apple

Stand: 16.05.2016 19:35 Uhr

Investor Warren Buffett ist berühmt für seine gute Nase, wenn es um erfolgsversprechende Aktien geht. Lange Zeit machte er einen Bogen um Technologiekonzerne. Jetzt wettet er eine Milliarde Dollar darauf, dass es für Apple aufwärts geht.

Ja, Warren Buffett hat 9,8 Millionen Anteilsscheine von Apple gekauft - bestätigte seine Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway. Damit investierte Börsenguru Buffett eine Milliarde Dollar in den iPhone-Hersteller. Das war bereits im März. Inzwischen ist der Wert seiner Anteile auf 900 Millionen Dollar gesunken. Doch als heute Buffetts Kauf bekannt wurde, stieg der Kurs von Apple an der New Yorker Börse.

Der Investor galt bei Technologie-Aktien lange als zurückhaltend. Dennoch hält er auch Wertpapiere vom Computer-Riesen IBM im Wert von gut zwölf Milliarden Dollar.

Buffetts Gelder für Yahoo?

Und auch Yahoo kann möglicherweise auf eine Finanzspritze von Buffett hoffen. Er will den befreundeten Milliardär Dan Gilbert bei der Absicherung seines Investments in Yahoo unterstützen und nicht selber aktiv werden, sagte er dem US-Sender CNBC: "Ich kenne das Geschäft nicht und wüsste nicht, wie ich das bewerten soll."

Buffett gilt laut dem Finanzdienst Bloomberg als drittreichster Mensch der Welt - mit einem Vermögen von mehr als 66 Milliarden Dollar.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 17. Mai 2016 um 12:00 Uhr.

Darstellung: