Hintergrund

Kosten gescheitertert AKW-Projekte Milliardeninvestitionen ohne Ertrag

Stand: 22.10.2015 11:35 Uhr

Zerstörter Reaktor in Fukushima
galerie

Die Reaktorkatastrophe n Fukushima hatte bislang die größten volkwirtschaftlichen Schäden zur Folge.

Mehr als 100 Atomkraftwerke weltweit gingen trotz Baubeginns niemals in Betrieb oder lieferten nach ihrer Fertigstellung bis zur endgültigen Abschaltung nur wenig Strom. Die Projekte wurden aus ganz unterschiedlichen Gründen gestoppt - teilweise wegen der enormen Kosten, teilweise aber auch aus Sicherheitsgründen, wegen technischer Probleme oder nach Referenden. Der offizielle Status dieser faktischen Ruinen täuscht zuweilen über die Wirklichkeit hinweg. So führt die Internationale Atomenergieagentur IAEA einige dieser gescheiterten Kraftwerksprojekte als "im Bau" befindlich. Die Kosten für die Baumaßnahmen, den Rückbau und Folgekosten mussten daher geschätzt werden.

LandAKW-NameBauzeit (Abschaltung)Kosten (Mrd. Dollar)
ArgentinienAtucha-21981-19948,89
ArmenienArmenia-11969-1976 (1989)10,05
BrasilienAngra-31984-19863,05
BulgarienBelene-1seit 19873,17
BulgarienBelene-2seit 19873,17
DeutschlandGreifswald-51976-1989 (1989)6,01
DeutschlandGreifswald-61976-19904,03
DeutschlandGreifswald-71978-19902,13
DeutschlandGreifswald-81978-19902,13
DeutschlandKalkar1973-199113,40
DeutschlandStendal 11982-19911,58
DeutschlandStendal 21984-19911,58
Kosten von Atomunfällen weltweit
DatumOrtUnfallKosten
12.12.1952Chalk River, USAWasserstoffexplosion zerstört Reaktorinneres, 30 kg Uranoxid-Partikel treten aus53 Mio. Dollar
24.5.1958Chalk River, USABrennelemente brennen und kontaminieren weite Teile der Anlage78 Mio. Dollar
26.7.1959Simi Valley, USATeil-Kernschmelze in Forschungsreaktor (zwar auf Militärkomplex, aber zivile Nutzung) (Santa Susana Field Laboratory’s)38 Mio. Dollar
3.6.1961Idaho Falls, USAExplosion am Forschungsreaktor SL-126 Mio. Dollar
5.10.1966Monroe, USATeilkernschmelze am Enrico Fermi Reaktor23 Mio. Dollar
2.5.1967Dumfries and Galloway, GroßbritannienTeilkernschmelze im Chapelcross Reaktor89 Mio. Dollar
21.1.1969Lucens, SchweizVersagen der Kühlung am unterirdischen Forschungsreaktor26. Mio Dollar
1.5.1969Stockholm, SchwedenÜberflutung im Agesta Reaktor, Kurzschluss16 Mio. Dollar
11.8.1973Palisades, USADampfgeneratoren-Leck, deshalb Shutdown12 Mio. Dollar
22.3.1975Browns Ferry, USAIn drei Reaktoren werden Kontrollkabel wegen Brand beschädigt281 Mio. Dollar
5.11.1975Brownsville, USAWasserstoffexplosion beschädigt Reaktorgebäude15 Mio. Dollar
7.12.1975Greifswald, DDRFehler in der Elektrizität verursacht Feuer, beinahe Kernschmelze519 Mio. Dollar
10.6.1977Waterford, USAWasserstoffexplosion erzwingt Shutdown17 Mio. Dollar
25.7.1979Saclay, FrankreichAustritt von radioaktivem Wasser5 Mio. Dollar
12.9.1979Mihama, JapanBrennelemente verziehen sich13 Mio. Dollar
13.3.1980Loir-et-Cher, FrankreichSaint Laurent A2 Reaktor: Kühlsystem versagt, Shutdown26 Mio. Dollar
11.2.1981Florida City, USAShutdown nach Versagen an Rohren2 Mio. Dollar
8.3.1981Tsuruga, Japan278 Arbeiter bei Reparatur hoher Radioaktivität ausgesetzt3 Mio. Dollar
20.3.1982Lycoming, USANine Mile Point 1: 2 Jahre Shutdown nach Rohrsystem-Schaden53 Mio. Dollar
25.3.1982Buchanan, USAIndian Point 1: diverse Lecks verursachen Schaden an Generatoren65 Mio. Dollar
18.6.1982Senaca, USAOconee 2: Kühlsystem beschädigt12 Mio. Dollar
August 1983Ontario, KanadaPickering A (Candu): Loca, danach Nachrüstung aller 4 Reaktoren am Standort1,009 Mrd. Dollar
23.9.1983Buenos Aires, ArgentinienBedienfehler verursacht Kernschmelze in Versuchsreaktor76 Mio. Dollar
10.12.1983Plymouth, USAPilgrim: Kühlrohr bricht, Shutdown4 Mio. Dollar
13.6.1984Platteville, USAFort St. Vrain: Not-Shutdown wegen Schäden an Brennelementen26 Mio. Dollar
15.9.1984Athens, USABrowns Ferry 2: Sicherheitsübertretungen, Bedienfehler und Design-Probleme verursachen 6 Jahre Abschaltung129 Mio. Dollar
9.3.1985Athens, USAFehlfunktion beim Hochfahren lässt Behörde allen drei Browns Ferry-Reaktoren die Genehmigung entziehen2,15 Mrd. Dollar
9.6.1985Oak Harbor, USADavis-Besse: Kühlwasser-Leck, dann Entdeckung von korrodierten Pumpen26 Mio. Dollar
26.12.1985Clay Station, USA
Rancho Seco: Sicherheitssystem versagt, daraufhin wird Reaktor frühzeitig abgeschaltet788 Mio. Dollar
11.4.1986Plymouth, USABoston Edison’s Pilgrim: Diverse Probleme verursachen Not-Shutdown1,17 Mrd. Dollar
26.4.1986Kiew, UdSSRTschernobyl200 Mrd. Dollar
31.5.1986Delta, USAPeach Bottom 2 und 3: Shutdown wegen Problemen mit Kühlung und Equipment469 Mio. Dollar
12.4.1987Tricastin, FrankreichLeck in Kühlung, Wasser-Kontamination59 Mio. Dollar
4.5.1987Kalpakkam, GroßbritannienTestreaktor: Beschädigung des Reaktorkerns, 2 Jahre Shutdown352 Mio. Dollar
17.12.1987Biblis, DeutschlandKontamination15 Mio. Dollar
19.12.1987Lycoming, USANine Mile Point 1: Probleme mit Brennstoff und Wasserpumpen verursachen Shutdown176 Mio. Dollar
10.9.1988Surry, USASurry 2: internes Rohrsystem versagt, 2 Jahre Shutdown11 Mio. Dollar
5.3.1989Tonopah, USAPalo Verde 1: Brand am Tranformator, Not-Shutdown16 Mio. Dollar
31.3.1993Bulandshahr, IndienNarora: Feuer verursacht fast Kernschmelze258 Mio. Dollar
25.12.1993Newport, USAFermi 2: Shutdown nach Ausfall einer Turbine78 Mio. Dollar
14.1.1995Wiscasset, USAMaine Yankee: Schaden am Generator, Shutdown für 1 Jahr73 Mio. Dollar
2.2.1995Kota, IndienRajasthan: radioaktives Wasser läuft in einen Fluss, 2 Jahre Shutdown328 Mio. Dollar
16.5.1995Salem, USASalem 1 und 2: Lüftung fällt aus40 Mio. Dollar
20.2.1996Waterford, USAMillstone 1 und 2: Shutdown nach Leck298 Mio. Dollar
5.9.1996Clinton, USAPumpe fällt aus, Shutdown45 Mio. Dollar
20.9.1996Senaca, USALaSalle 1 und 2: Wasserspeisung fällt aus, Shutdown für 2 Jahre84 Mio. Dollar
25.5.1999Waterford, USAMillstone: Dampfleck, Shutdown8 Mio. Dollar
18.6.1999Shika, JapanProblem mit Steuerstäben40 Mio. Dollar
30.9.1999Ibaraki, JapanTokaimura: Bedienfehler in der Uranverarbeitung63 Mio. Dollar
27.12.1999Blayais, FrankreichBlayais-2: Not-Shutdown nach Sturmflut, die Pumpen ausfallen ließ63 Mio. Dollar
21.1.2002Manche, FrankreichFalsche Installation der Kondensatoren, daraufhin Fehler im Kontrollsystem und an Sicherheitsventilen119 Mio. Dollar
16.2.2002Oak Harbor, USADavis-Besse: Schwere Korrosion an Regelstäben, 2 Jahre Shutdown167 Mio. Dollar
22.10.2002Kalpakkam, IndienRadioaktives Sodium tritt aus und zerstört Steuerstäbe35 Mio. Dollar
15.1.2003Bridgman, USADonald C. Cook: Feuer zerstört Hauptgenerator12 Mio. Dollar
10.4.2003Paks, UngarnBeschädigte Brennstäbe verursachen Korrosion am Reaktor43 Mio. Dollar
9.8.2004Fukui, JapanMihama: Gasexplosion tötet 5 und verletzt Dutzende Arbeiter11 Mio. Dollar
19.4.2005Sellafield, GroßbritannienThorp Wiederaufbereitungsanlage: Uran und Plutonium laufen aus einem beschädigten Rohr aus76 Mio. Dollar
16.5.2005Lorraine, FrankreichCattenon-2: minderwertige Kabel verursachen Brand, beschädigen das Sicherheitssystem14 Mio. Dollar
16.6.2005Braidwood, USATritium tritt aus und kontaminiert lokale Wasserversorgung48 Mio. Dollar
6.3.2006Erwin, USAAn Brennstofffabrik treten 35 Liter hochangereichertes Uran aus, 7 Monate Shutdown115 Mio. Dollar
27.7.2006Forsmark, SchwedenForsmark-1: Arbeiter verursacht Kurzschluss und Shutdown12 Mio. Dollar
24.12.2006Jadugoda, IndienUranverarbeitungsfabrik: Rohr bricht, radioaktives Material tritt auf Fläche von 100 km2 aus29 Mio. Dollar
18.7.2007Kashiwazaki, JapanKariwa: nach Erdbeben treten 1192 Liter radioaktiv kontaminiertes Wasser
aus
2 Mio. Dollar
4.6.2008Ljubljana, SlowenienKrsko: primäres Kühlsystem versagt, Shutdown12 Mio. Dollar
14.6.2008Fukushima, JapanKurihara 2: nach Erdbeben werden Kühlturm und Abklingbecken beschädigt53 Mio. Dollar
4.7.2008Ayrshire und Suffolk, GroßbritannienLargs und Sizewell B: Shutdown in beiden Anlagen nach gleichzeitigem Schaden an der Kühlung12 Mio. Dollar
4.7.2009Hamburg, DeutschlandKrümmel: Kurzschluss am Transformator verursacht Schaden an Brennelementen und Shutdown247 Mio. Dollar
1.2.2010Vernon, USAVermont Yankee: Tritium tritt ins Grundwasser aus821 Mio. Dollar
11.3.2011Fukushima, Japan260 Mrd. Dollar
GESAMTSUMME471,054 Mrd Dollar
Darstellung: