Agentur für Arbeit

Bundesagentur gibt September-Zahlen bekannt Weiterhin mehr als drei Millionen Jobsuchende

Stand: 30.09.2010 03:28 Uhr

Die Bundesagentur für Arbeit gibt heute die Arbeitslosenzahlen für den Monat September bekannt. Nach Einschätzung von Experten ist die Zahl der Erwerbslosen zum Beginn des Herbstes um rund 130.000 auf knapp 3,05 Millionen gesunken. Die Gründe dafür seien einerseits saisonbedingt, andererseits sei aber auch die konjunkturelle Entwicklung weiterhin gut. Mit einem Unterschreiten der psychologisch wichtigen Drei-Millionen-Marke rechnen die meisten Fachleute erst im Oktober.

Unklar ist, ob sich nach dem teils rasanten Rückgang der Arbeitslosenzahlen in den vergangenen Monaten der Aufschwung zum Jahresende hin abschwächt. Ein Hinweis darauf könnte nach Ansicht der Experten die inzwischen stagnierende Nachfrage nach Arbeitskräften sein. Nach Angaben der Bundesagentur hatte sich die Zahl der offenen Stellen im September erstmals seit 14 Monaten nur noch auf dem Niveau des Vormonats bewegt. Dennoch sei die Nachfrage nach Arbeitskräften damit aber weiterhin so stark wie vor der Krise, betonte die Bundesagentur.

Im August waren rund 3,188 Millionen Männer und Frauen als Arbeitslose gemeldet; das waren 4000 weniger als im Juli und rund 283.000 weniger als im August 2009. Die Arbeitslosenquote lag bei 7,6 Prozent.