Arbeitslose

Nur leichter Anstieg der Erwerbslosenzahl Arbeitsmarkt trotz Sommerpause stabil

Stand: 15.02.2016 16:39 Uhr

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Juli - verglichen mit dem Vormonat - zwar leicht gestiegen, um 61.000 auf 2,773 Millionen. Insgesamt zeigt sich der Arbeitsmarkt trotz Sommerpause laut Bundesagentur für Arbeit in guter Form. Das macht auch ein Vergleich mit den Daten von vor einem Jahr deutlich.

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Juli im Vergleich zum Juni um 61.000 auf 2,773 Millionen gestiegen. Das sind dennoch 99.000 Erwerbslose weniger als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) mitteilte. Die Arbeitslosenquote legte um 0,1 Punkte auf 6,3 Prozent zu.

"Mit der einsetzenden Sommerpause hat die Zahl der arbeitslosen Menschen im Juli zugenommen", sagte BA-Chef Frank-Jürgen Weise. Vor allem junge Menschen beendeten ihre betriebliche oder schulische Ausbildung und suchten anschließend eine Stelle. "Insgesamt steht der Arbeitsmarkt aber gut da."

Im Juni war die Arbeitslosigkeit auf den niedrigsten Stand seit fast 24 Jahren gefallen. Laut BA waren in diesem Monat 2,711 Millionen Arbeitslose registriert. Das seien 51.000 weniger als im Mai und 122.000 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote habe 6,2 Prozent betragen.

Bilderstrecke

Arbeitsmarkt im Juli 2015

IHRE MEINUNG

KOMMENTARE

Avatar
19ikarus43 30.07.2015 • 15:12 Uhr

12:31 von 19ikarus43

Ich möchte mal was hinzufügen zu der Bemerkung, Deutschland geht es gut. Gerade eine Statitisk ausgemacht,die die realen! Lohnzuwächse in der EU von 2000- 2013 aufzeigt. Deutschland liegt da ,wohlgemerkt als Industrienation! an 14. Stelle. Gut gemacht Frau Merkel. Danke.