Silhouetten von Baum und Giraffe bei Sonnenuntergangsstimmung im "Maasai Mara Nationalreservat" in Kenia | picture alliance / Photoshot

Mauretanien bis Madagaskar Das ARD-Studio Nairobi

Stand: 20.12.2022 16:14 Uhr

Das Studio Nairobi berichtet für die ARD aus fast 40 afrikanischen Ländern südlich der Sahara - von Mauretanien bis Madagaskar, von Äthiopien bis zur Demokratischen Republik Kongo. Deshalb sind unsere Reporter und Kamerateams viele Monate im Jahr unterwegs - Nairobi ist ein ausgeprägtes "Reisestudio".

Unser journalistisches Sprungbrett ist Kenias Hauptstadt: eine Drei-Millionen-Metropole mit modernen Bürotürmen und erbärmlichen Brettersiedlungen, in der alle Extreme des Kontinents nah beieinander liegen. Nairobi ist zugleich einer der großen internationalen Medienplätze in Afrika, von hier aus berichten Dutzende von Agenturen, Zeitungen und Sendern.

Im Mittelpunkt der Berichterstattung stehen aktuelle Ereignisse sowie die politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung in 20 Ländern Ost- und Zentralafrikas. Dazu zählen die Krisenherde in vielen Regionen, beispielsweise in Somalia, in Uganda und im Kongo. Auch Hungersnot, AIDS und Seuchen sind oft Anlass für Berichte und Reportagen.

Die Korrespondentinnen und Korrespondenten berichten über Äthiopien, Djibouti, Burundi, Eritrea, Kenia, Republik Kongo, Demokratische Republik Kongo, Ruanda, Somalia, Tansania, Uganda, Gabun, die Zentralafrikanische Republik und die Seychellen.