Jahresrückblick 1991 Schlagzeilen Januar April

Jahresrückblick 1991 Die Schlagzeilen von Januar bis April

Stand: 17.12.2010 16:25 Uhr

Slowenien und Kroatien erklären ihre Unabhängigkeit von Jugoslawien.

Keine Entscheidung im Afghanistan-Krieg: Mudschaheddin und Armee kämpfen um die Macht in Kabul.

Der Warschauer Pakt und der Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe lösen sich auf.

Erich und Margot Honecker finden in der Sowjetunion Asyl vor der deutschen Justiz.

Die Visumpflicht für Deutschland-Reisende aus Polen wird aufgehoben.

Enthüllung: Die Stasi bildete jehrelang Mitglieder der Rote Armee Fraktion (RAF) aus.

Die RAF ermordet Treuhand-Chef Detlev Karsten Rohwedder. Rohwedders Nachfolge übernimmt die CDU-Politikerin Birgit Breuel.

Der baden-württembergische Ministerpräsident Lothar Späth stürzt über die "Traumschiff-Affäre". Erwin Teufel wird neuer Regierungschef.

Seit April regiert in Hessen eine rot-grüne Koalition unter Ministerpräsident Hans Eichel und Joschka Fischer als Umweltminister.

Die Sachsenring-Werke in Zwickau stellen nach fast 25 Jahren ihre "Trabant"-Produktion ein.

Entscheidung: Der Schnelle Brüter in Kalkar geht nicht ans Netz.

149 Menschen sterben bei einem Fährunglück vor der italienischen Küste.