Jahresrückblick 1987 Proteste der Landwirte und Bergarbeiter

Stand: 20.12.2010 19:28 Uhr

Aus Ärger über den Streit in der EG über den Landwirtschaftsetat gehen die Bauern auf die Straße. Auch im Ruhrgebiet kommt es zu Protesten der von Arbeitslosigkeit bedrohten Kumpel. Sie fordern weitere Subventionen oder Vergesellschaftung der Zechen.

Doch der Staat ist nicht gewillt seine Milliardenhilfen weiter aufzustocken. Um Härten bei der Stilllegung von Zechen und Gruben zu vermeiden, werden schließlich Sozialpläne erstellt und Ersatzarbeitsplätze zugesichert.

Darstellung: