Alkohol am Steuer
Hintergrund

Fragen und Antworten Hintergründe zur beliebten Droge aus der Flasche

Stand: 21.09.2007 16:02 Uhr
Alkoholismus

Bei Alkoholismus handelt es sich um eine Krankheit, bei der eine Abhängigkeit vom Alkohol besteht. Im Verlauf der Krankheit wird die Beschaffung und der Konsum von Alkohol zum lebensbestimmenden Inhalt. Typische Symptome sind der Zwang Alkohol zu trinken, das Vernachlässigen früherer Interessen und Persönlichkeitsveränderungen.

Alkohol am Steuer

Alkohol am Steuer: Jeder dritte Verkehrsunfall geschieht unter Alkoholeinfluss

Auswirkungen auf den Menschen

Körperliche Reaktionen: Schwindelgefühle, erhöhter Puls und vermehrtes Schwitzen. Beeinträchtigt die Koordinierungsfähigkeit, führt zu undeutlicher Sprache, Vergiftung, führt zu Erbrechen, im Extremfall Atemstillstand.

Psychische Reaktionen: Wirkt bei geringen Dosen euphorisierend, senkt Hemmschwellen, erhöht riskantes Verhalten, wirkt verhaltensändernd, macht zum Beispiel aggressiver, bewirkt Stimmungsschwankungen, erhöht die Risiken von Depressionen und Suizid

Promille

Die im Blut festgestellte Alkoholmenge wird Blutalkoholkonzentration (BAK) genannt. Sie wird in Promille angegeben, was der Alkoholmenge in Gramm pro 1000 g Blut entspricht. BAK (Promille) = Alkoholmenge in Gramm / Körpergewicht in Kilogramm X Anteil Körperflüssigkeit