Markus Söder | dpa

Söder zieht zurück "Werde Laschet unterstützen"

Stand: 20.04.2021 13:24 Uhr

Über eine Woche lang haben sie miteinander gerungen - nun hat CSU-Chef Söder seine Bewerbung als Unions-Kanzlerkandidat zurückgezogen. Er werde CDU-Chef Laschet mit voller Kraft unterstützen, sagte er auf einer Pressekonferenz.

CSU-Chef Markus Söder zieht seine Bewerbung für die Unions-Kanzlerkandidatur zurück. "Die Würfel sind gefallen. Armin Laschet wird Kanzlerkandidat der Union", sagte Söder in der CSU-Zentrale in München."Wir werden ihn ohne Groll mit voller Kraft unterstützen." Bayerns Ministerpräsident betonte, jetzt komme es darauf an, die Reihen zu schließen. "Nur eine geschlossene Union kann am Ende erfolgreich sein." Er habe Laschet angerufen und zur Kanzlerkandidatur gratuliert.

"Markus Söder war der Kandidat der Herzen"

Generalsekretär Markus Blume bekräftigte die Einschätzung der CSU, dass Söder wegen der Umfragewerte der bessere Kandidat gewesen wäre. "Markus Söder war erkennbar der Kandidat der Herzen", sagte Blume. Aber in der Demokratie, gerade in der innerparteilichen Demokratie, entschieden Mehrheiten.

Ob damit aber die kontroverse Debatte um die Kanzlerkandidatur in der Union gänzlich beendet ist, bleibt abzuwarten. "Es wird sicher noch Diskussionen geben, aber wir jedenfalls werden unseren Beitrag zum gemeinsamen Erfolg leisten", sagte auch Söder. Mit Spannung erwartet werden daher insbesondere die Reaktion der Unionsfraktion im Bundestag sowie die Rückmeldungen von der CDU-Basis. Hier hatte es in den vergangenen Tagen auch großen Zuspruch für Söder gegeben.

Thüringens CDU-Landeschef Christian Hirte wertete das Votum für Laschet bereits als "Entscheidung gegen die CDU-Basis". Die Stimmung in Thüringen sowie in mehreren anderen Landesverbänden sei deutlich für Söder als Kanzlerkandidat, sagte er der Nachrichtenagentur dpa. Er gehe aber davon aus, dass Söder einen Kanzlerkandidat Laschet im Bundestagswahlkampf unterstützten werde. "Wir sind jetzt gut beraten, uns hinter Armin Laschet zu versammeln und uns auf Inhalte zu konzentrieren."

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg rief seine Fraktionskollegen auf, sich nach der Entscheidung über die Kanzlerkandidatur der Union hinter den CDU-Chef zu stellen. "Ich möchte jedem dringend raten, sich jetzt hinter Armin Laschet zu versammeln", sagt der Haushaltspolitiker der "Rheinischen Post". "Wer die Debatte Laschet versus Söder in der Fraktion weiterführt, der schadet der Union als Ganzes."

Glückwünsche der Kanzlerin, Kritik von der Linkspartei

Regierungssprecher Steffen Seibert ließ via Twitter Glückwünsche der Kanzlerin an Laschet ausrichten. "Ich freue mich auf die kommenden Monate unserer Zusammenarbeit", wird Merkel zitiert. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz gratuliert dem CDU-Vorsitzenden ebenfalls via Twitter.

Auch Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter gratulierte Laschet zur Kanzlerkandidatur. "Wir freuen uns auf einen spannenden und auf einen hoffentlich inhaltlichen und fairen Wahlkampf."

Die Linkspartei kritisierte dagegen das Vorgehen der CDU. "Nach Wochen unermüdlicher Grabenkriege" hätten die "CDU-Altvorderen" Laschet durchgedrückt, sagte Co-Parteichefin Susanne Hennig-Wellsow der Nachrichtenagentur dpa. "Ich will gar nicht wissen, womit die CDU hinter verschlossenen Türen Markus Söder zum Rückzug gezwungen hat, aber eine souveräne Kandidatenkür sieht anders aus." Laschet sei "der maximale Krampf-Kandidat einer krisengeschüttelten und von Korruption gebeutelten Union", fügte sie hinzu.

Votum für Laschet im CDU-Vorstand

Der CDU-Bundesvorstand hatte in der Nacht nach mehr als sechsstündiger kontroverser Diskussion mit 77,5 Prozent für Laschet als Kanzlerkandidat der Union gestimmt. 31 Mitglieder votierten für den Parteichef, neun CDU-Politiker stimmten für Söder, sechs enthielten sich. Bayerns Ministerpräsident hatte am Montagmittag nach einer Sitzung des CSU-Präsidiums betont: "Wenn die CDU heute Abend souverän zu einer klaren Entscheidung kommt, werden wir das respektieren."

Über dieses Thema berichtete am 20. April 2021 die tagesschau und tagesschau24 um 12:00 Uhr.

IHRE MEINUNG

KOMMENTARE

Avatar
Moderation 20.04.2021 • 18:30 Uhr

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User, die Kommentarfunktion für dieses Thema wird nun geschlossen. Danke für Ihre rege Diskussion. Mit freundlichen Grüßen Die Moderation