Caren Miosga beim Grimme Preis

Verleihung in Marl Caren Miosga mit Grimme-Preis ausgezeichnet

Stand: 27.08.2021 21:43 Uhr

Im vergangenen Jahr musste die Verleihung des Grimme-Preises corona-bedingt pausieren. Doch nun wurden wieder Medienschaffende ausgezeichnet. Zu den Preisträgern zählte in diesem Jahr tagesthemen-Moderatorin Caren Miosga.

Das Grimme-Institut hat in Marl die diesjährigen Preise für gutes Fernsehen verliehen. Zu den Ausgezeichneten gehörte tagesthemen-Moderatorin Caren Miosga. Außerdem wurde die Arbeit der Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim gewürdigt, deren Sendungen im Online-Jugendangebot Funk (SWR/WDR) zum Thema Corona die Jury als "Besondere Journalistische Leistung" lobte. Isabel Schayani vom WDR erhielt zudem einen Grimme-Preis Spezial für ihre Berichterstattung aus dem griechischen Flüchtlingslager Moria.

Die renommierte Fernsehauszeichnung wurde nach der Corona-bedingten Pause im vergangenen Jahr erstmals wieder vor einem Live-Publikum vergeben, allerdings in einem kleineren Rahmen. 15 Fernsehproduktionen und drei TV-Journalistinnen erhielten die 57. Grimme-Preise.

In der Kategorie Fiktion wurde unter anderem die Netflix-Serie "Unorthodox" mit einem Preis gewürdigt. In der Sparte "Unterhaltung" gingen die Auszeichnungen unter anderem an "15 Minuten Joko & Klaas - Männerwelten" (ProSieben) sowie "Die Carolin Kebekus Show" (ARD/WDR).

"Beeindruckende kulturelle Vielfalt"

"Wir sehen in diesem bemerkenswerten Preisjahr, was das Fernsehen der Gegenwart zu leisten vermag", betonte die Direktorin des Grimme-Instituts, Frauke Gerlach. Das Qualitätsprofil des Grimme-Jahrganges 2021 umfasse "eine beeindruckende kulturelle Vielfalt, die der zunehmenden, von der Netzlogik getriebenen Beliebigkeit von Inhalt und Form entgegenwirken kann". Angesichts der wachsenden Konkurrenz durch die digitalen Medien komme das Fernsehen "nicht umhin, sein Qualitätsprofil weiter zu schärfen".

In diesem Zusammenhang lobte Gerlach auch, dass die Privatsender Qualitätsoffensiven gestartet hätten. Man beobachte dies "mit Wertschätzung und Aufmerksamkeit", sagte sie. Stifter des Grimme-Preises ist der Deutsche Volkshochschul-Verband, weitere Partner sind das Land Nordrhein-Westfalen sowie ZDF, WDR und 3sat.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 27. August 2021 um 20:00 Uhr.