Das Logo der russischen Airline Aeroflot auf einem Airbus A320. | REUTERS

Streit im Flugverkehr Keine Genehmigung für Flüge aus Russland

Stand: 02.06.2021 20:49 Uhr

Das Luftfahrt-Bundesamt verweigert bis auf Weiteres die Genehmigung für russische Airlines. Dies sei eine Reaktion auf die fehlende Erlaubnis von Russland für Lufthansa-Flüge, teilte das Verkehrsministerium mit.

Nach der Annullierung von Lufthansa-Flügen nach Russland aufgrund fehlender Genehmigungen der Moskauer Behörden hat Deutschland mit Gegenmaßnahmen reagiert. Da die russische Luftfahrtbehörde für den Monat Juni keine rechtzeitige Genehmigung für Flüge der Lufthansa erteilt habe, habe das Luftfahrt-Bundesamt vorerst auch keine Genehmigung für Flüge russischer Airlines nach Deutschland gegeben, teilte das Bundesverkehrsministerium mit. Mehrere Flüge zweier Airlines aus Russland seien deshalb annulliert worden, darunter sieben der russischen Staats-Airline Aeroflot, meldete die Nachrichtenagentur AFP. 

Aufgrund der Corona-Pandemie seien von russischer Seite im März 2020 einseitig die bilateralen Vereinbarungen zum Fluglinienverkehr ausgesetzt worden, erklärte das zuständige Ministerium. Seitdem würden Flüge "teilweise auf monatlicher Charterbasis und reziprok auf der Basis der Gegenseitigkeit genehmigt", hieß es. Für den Monat Juni habe es von der russischen Luftfahrtbehörde keine rechtzeitige Genehmigung für Lufthansa-Flüge gegeben, erklärte eine Ministeriumssprecherin weiter.

Lufthansa erhält russische Genehmigung

Die Lufthansa erklärte inzwischen, wieder in Moskau und Sankt Petersburg landen zu dürfen. Sie habe die Genehmigung der zuständigen Behörde für den kompletten Juni bekommen, sagte eine Unternehmenssprecherin der Nachrichtenagentur dpa. Zwei für den Vormittag geplante Flüge von Frankfurt waren storniert worden, weil von der zuständigen russischen Behörde keine rechtzeitige Genehmigung erfolgt war.

Entsprechend hatte auch das Luftfahrt-Bundesamt zunächst keine weiteren Genehmigungen für Flüge russischer Airlines erteilt, "solange die Genehmigungen auf russischer Seite ausstanden". Das Bundesverkehrsministerium und die deutsche Botschaft stünden in engem Austausch mit den russischen Luftfahrtbehörden, hieß es weiter.

Sobald die Genehmigungen für Lufthansa-Flüge von russischer Seite erteilt werden, würden auch die Flüge russischer Airlines genehmigt, hatte das Verkehrsministerium angekündigt. Ob dies nach der Genehmigung für die Lufthansa-Flüge nun der Fall sei, konnte das Ministerium zunächst nicht bestätigen.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 02. Juni 2021 um 18:50 Uhr.