Ellen Demuth | Bildquelle: Tobias Koch (www.tobiaskoch.net)

Kandidatur um CDU-Vorsitz Ellen Demuth wird Röttgens Mitstreiterin

Stand: 03.12.2020 14:16 Uhr

Im Februar hatte Norbert Röttgen angekündigt, die zweite Person in seinem Team für den CDU-Vorsitz werde eine Frau sein. Jetzt gibt es einen Namen: Die rheinland-pfälzische Landtagsabgeordnete Ellen Demuth geht mit ihm ins Rennen.

Sollte Norbert Röttgen CDU-Chef werden, wird Ellen Demuth seine "Chefstrategin". Damit hat der Kandidat um den Parteivorsitz seine vor vielen Monaten angekündigte weibliche Mitstreiterin gefunden. Demuth ist Landespolitikerin in Rheinland-Pfalz und seit 2011 Abgeordnete im Mainzer Landtag. Dort leitete sie den Fraktionsarbeitskreis "Gleichstellung und Frauenförderung".

"Das Motto meiner Kampagne ist Weiblicher. Jünger. Digitaler. All das verkörpert Ellen Demuth", schrieb Röttgen bei Twitter. Sie werde sich in seinem Team um die Vernetzung der CDU in die Gesellschaft kümmern. Ziel sei es, die Partei "fit zu machen für Gegenwart und Zukunft".

Modernisierung, um "die Mitte zu bleiben"

Demuth schrieb auf Twitter, sie freue sich "riesig" darauf, für eine moderne CDU zu arbeiten. Sie sei sofort begeistert gewesen, als Röttgen seine Kandidatur bekanntgegeben habe. Um die Modernisierung der Partei voranzutreiben und "die Mitte zu bleiben", sei die paritätische Beteiligung von Frauen und Männern ihrer Ansicht nach die wichtigste Aufgabe. "Eine Partei, in der 80 Prozent der Kreisvorsitzenden und Abgeordneten im Bundestag Männer sind, repräsentiert unsere Gesellschaft nicht mehr in ihrer Breite", sagte sie dem "Spiegel".

Wahl-Parteitag wegen Corona verschoben

Röttgen nannte weitere Personen, die ihn im Fall eines Sieges unterstützen sollen: die Geschäftsführerin der Alfred Herrhausen Gesellschaft, Anna Herrhausen, die Unternehmerin Larissa Zeichhardt, den Unions-Fraktionsvize im Bundestag, Johann David Wadephul, die CDU-Bundestagsabgeordneten Andreas Nick und Kai Whittaker, den ehemaligen CDU-Landtagsabgeordneten in Nordrhein-Westfalen, Chris Bollenbach, sowie die Radiologie-Professorin Christiane Kuhl.

Neben Röttgen kandidieren NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz um den Posten. Das Delegiertentreffen zur Wahl war wegen der Corona-Pandemie mehrfach verschoben worden. Nun ist ein Wahlparteitag Mitte Januar geplant.

CDU-Vorsitz: Kandidat Röttgen holt Landtagsabgeordnete Demuth in sein Team
Franke Welz, ARD Berlin
03.12.2020 16:54 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 03. Dezember 2020 um 16:52 Uhr.

Darstellung: