Euro

Bundesfinanzministerium bestätigt "Schwarze Null" bereits 2014 erreicht

Stand: 13.01.2015 11:38 Uhr

Der Bund hat bereits 2014 keine neuen Schulden mehr aufnehmen müssen - das erste Mal seit 1969. Das bestätigte das Bundesfinanzministerium in Berlin. Ursprünglich hat die Bundesregierung das Erreichen der "schwarzen Null" erst für 2015 geplant. Im Haushaltsplan 2014 war bei einem Gesamtetat von 295,5 Milliarden Euro noch eine Neuverschuldung von 6,5 Milliarden Euro vorgesehen. Es hätten sich aber "höhere Steuereinnahmen von 2,6 Milliarden Euro, höhere Verwaltungseinnahmen von 2,9 Milliarden Euro und Minderausgaben von 1,0 Milliarden Euro" ergeben.

Bilderstrecke

Bundeshaushalt 2015

Im Dezember hatten allein die Betreiber von Atomkraftwerken zurückgehaltene Steuern von rund 2,3 Milliarden Euro an den Bund überwiesen, nachdem der Bundesfinanzhof ihre Klagen gegen die Kernbrennstoffsteuer abgewiesen hatte. Deswegen war bereits mit einer deutlich geringeren Neuverschuldung für 2014 gerechnet worden.

IHRE MEINUNG

KOMMENTARE

avatar
gman 13.01.2015 • 19:31 Uhr

18:35 von Skywalker "rechnerische Buchhaltung"

- - - - Das ist buchhalterischer Unsinn. Die Staatsschulden sind zwar nicht weg, aber die getilgten 5 Milliarden wären sehr wohl (als Schulden) weg und damit auch künftige Zinsen dafür. Und Ihre Annahme ist abwegig. Bei einer 10 jährigen Anleihe sind 10 Jahre fix. Danach wird es vermutlich wesentlich mehr werden (immerhin sind auch sehr niedrige 1,5% dann bereits eine Steigerung um 300%). Versuchen Sie Mal mit der Annahme eine Immobilie zu finanzieren. Da lacht die Bank freundlich und macht die Tür zu, oder legt kräftig was auf die Zinsen drauf. - - - - Da hilft auch der "buchhalterische Unsinn" nichts mehr. 300 % WoW! Zins und Zinseszins machen im Beispiel gerade 16 % aus. Die Steuern, die der Staat von den Zinsen wieder jährlich abkassiert sind noch abzuziehen. Der Rest wird entwertet oder enteignet. Vorsorgen und Sparen macht so keinen Sinn mehr. Schulden machen und dann Schnitt ist mindestens bei Staatsschulden aktuell in Mode!