Papst Franziskus | ETTORE FERRARI/EPA-EFE/REX/Shutt

Generalaudienz Papst vergleicht Abtreibung mit Auftragsmord

Stand: 05.03.2019 11:49 Uhr

Eigentlich gilt Papst Franziskus als verhältnismäßig liberal, doch nun hat er mit einer Äußerung zum Thema Abtreibung überrascht: "Unschuldiges Leben" zu beseitigen, verglich er mit einem Auftragsmord.

Papst Franziskus hat Abtreibung mit einem Auftragsmord verglichen. Eine Schwangerschaft abzubrechen sei "wie jemanden zu beseitigen". "Ist es richtig, ein menschliches Leben zu beseitigen, um ein Problem zu lösen?", fragte der Papst die auf dem Petersplatz zur Generalaudienz versammelten Gläubigen. "Ist es richtig, einen Auftragsmörder anzuheuern, um ein Problem zu lösen?", fuhr er abweichend von seinem Predigttext fort.

"Handlung, die unschuldiges Leben beseitigt"

"Einen Menschen zu beseitigen, ist wie die Inanspruchnahme eines Auftragsmörders, um ein Problem zu lösen", sagte Franziskus weiter. In seiner Predigt befasste er sich mit dem biblischen Gebot, nicht zu töten. Zunächst prangerte er die "Abwertung menschlichen Lebens" durch Kriege, Ausbeutung und Ausgrenzung an. Dann fügte er noch seine Gedanken zum Thema Abtreibung hinzu. "Aber wie kann eine Handlung, die unschuldiges Leben beseitigt, therapeutisch, zivilisiert und menschlich sein?"

Abtreibung ist in der katholischen Kirche tabu. In Franziskus' Heimatland Argentinien war im August ein Gesetz zur Legalisierung von Abtreibungen gescheitert - nicht zuletzt wegen des massiven Widerstands der katholischen Kirche.

IHRE MEINUNG

KOMMENTARE

Avatar
StöRschall 10.10.2018 • 17:16 Uhr

16:21 von DasM Trade-Off:

16:21 von DasM Trade-Off: Komfort vs "Recht auf Leben Abtreibung bedeutet, den Komfort der Mutter (als auch des Vaters) über das Recht auf Leben des Kindes zu stellen. Ich verstehe, dass Menschen Fokus auf den Komfort der Mutter legen, halte es jedoch für ein absolutes Unding, das Recht auf Leben hinten an zu stellen." Manchmal wundert mich, dass solche irreführenden, verblödeten, fast schon niederträchigen Kommentare, die die Ehre und Würde von Frauen so schädigen wollen, hier freigeschalten werden