Blick auf den Gipfel des Mount Everests, der durch eine tiefliegende Wolkendecke stößt. | dpa

Zehnte Besteigung Frau bricht Mount-Everest-Rekord

Stand: 12.05.2022 12:53 Uhr

Eine Sherpa-Frau hat ihren eigenen Rekord als erfolgreichste Mount-Everest-Bezwingerin gebrochen: Zusammen mit anderen Bergsteigern erklomm sie den Gipfel des höchsten Bergs der Erde zum zehnten Mal.

Die 48-jährige Lhakpa Sherpa hat am Morgen zum zehnten Mal den Gipfel des höchsten Berges der Erde erreicht. Das teilte ihr Bruder und Expeditionsorganisator Mingma Gelu mit.

Damit hat sie ihren eigenen Rekord gebrochen. Denn keine andere Frau bestieg den Gipfel in 8849 Metern Höhe so oft wie die Sherpani.

Die 48-jährige Lhakpa Sherpa bei einer Pressekonferenz - noch vor ihrem Aufbruch zum Gipfel. | EPA

Die 48-jährige Lhakpa Sherpa bei einer Pressekonferenz - noch vor ihrem Aufbruch zum Gipfel. Bild: EPA

Gelu sagte, seine Schwester sei bei guter Gesundheit und steige nun wieder sicher vom Gipfel ab. Die Wetterverhältnisse dazu seien gut.

Bergsteigen als Einkommensquelle

Die 48-Jährige erhielt in ihrem Leben keine Möglichkeit auf formelle Bildung, weil sie früh selbst Geld verdienen musste. Das tat sie, indem sie Kletterausrüstung und Vorräte für andere Bergsteiger trug.

Mittlerweile lebt die gebürtige Nepalesin in West Hartfort im US-Staat Connecticut. Sie hat drei Kinder.

Rekord bei Männern liegt bei 26

Ein anderer nepalesischer Sherpa-Guide, Kami Rita, hat den Gipfel ebenfalls schon mehrfach erklommen - erst am Samstag zum 26. Mal. Damit hat Rita seinen eigenen Rekord für die meisten Besteigungen des Mount Everest gebrochen.

Rita führte eine Gruppe von Sherpa-Kletterern an, die Seile entlang der Route instand setzten, um anderen einen sicheren Aufstieg zu ermöglichen. Hunderte ausländische Bergsteiger und ebensoviele Sherpa-Guides wollen den Gipfel des Everests im Mai besteigen. Dann sind die Wetterbedingungen für eine Besteigung am günstigsten.