Mitglieder eines Rettungsteams suchen nach einer Gasexplosion in einem Wohnhaus in Ravanusa, Italien, nach Opfern. | REUTERS

Gasexplosion vermutet Tote bei Gebäudeeinsturz auf Sizilien

Stand: 12.12.2021 09:43 Uhr

Ursache des Unglücks war vermutlich eine Gasexplosion, die Rettungsarbeiten sind schwierig: Beim Einsturz eines Wohngebäudes auf Sizilien sind mindestens vier Menschen getötet worden, es gibt mehrere Vermisste.

Bei einem Unglück auf Sizilien sind mindestens vier Menschen getötet worden. Am Samstagabend explodierte vermutlich eine Gasleitung im Ort Ravanusa. Daraufhin stürzte ein vierstöckiges Wohngebäude zusammen. Fünf Menschen werden noch vermisst.

"Auf einmal war das Licht weg, und dann kamen das Dach und der Boden runter", zitierten Medien die Bewohnerin Rosa Carmina, die aus dem Haus gerettet wurde. Sie sei unter Schutt eingeklemmt gewesen und habe um Hilfe geschrien, so die 80-Jährige.

Immer wieder Brände in den Trümmern

Die Rettungsarbeiten gestalten sich nach Angaben der Feuerwehr schwierig, da wegen Gaslecks in den Trümmern immer wieder Brände aufflackerten. Insgesamt wurden sechs Gebäude zerstört, berichtete ANSA.

"Es scheint wie Beirut", sagte der Chef des regionalen Zivilschutzes, Salvo Cocina, mit Blick auf die verheerende Explosion im Hafen der libanesischen Hauptstadt. Er sprach von zersplittertem Glas und Trümmern, die Dutzende Meter weggeschleudert worden seien. "Wir sind bereit, die Trümmer zu durchsuchen, sobald das Gebiet gesichert ist."

In Ravanusa leben etwa 11.000 Menschen. Bürgermeister Carmelo D'Angelo sprach von einer "Tragödie". "Da sind Stimmen unter den Trümmern", sagte er. Der Ort gehört zum Gemeindekonsortium Agrigent mit der gleichnamigen Hauptstadt.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 12. Dezember 2021 um 09:00 Uhr.