Einsatzkräfte an einem entgleisten und umgestürzten Waggon des Zuges, der in Münchendorf bei Wien verunglückte.  | dpa

Ein Toter und viele Verletzte Schweres Zugunglück in Österreich

Stand: 09.05.2022 21:36 Uhr

In der Nähe von Wien hat sich ein schweres Zugunglück ereignet. Die Einsatzkräfte melden einen Toten und viele Verletzte. Zur Ursache des Unglücks ist noch nichts bekannt.

Bei einem Zugunglück in der Nähe der österreichischen Hauptstadt Wien ist mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Wie die Behörden mitteilten, entgleiste am frühen Abend ein Zug im Bezirk Mödling. Zwei Waggons der sogenannten Raaberbahn stürzten um.

Nach Angaben des Roten Kreuzes wurden drei Menschen schwer und neun weitere leicht verletzt. Etwa 100 unverletzte Passagiere Passagiere wurden in ein Katastrophenhilfezentrum gebracht. Die österreichische Zeitung "Der Standard" berichtete unter Berufung auf einen Mitarbeiter der Notrufzentrale sogar von etwa 30 Verletzten.

Auf Fotos vom Unglücksort ist zu sehen, dass zwei Waggons eine niedrige Böschung hinabgerutscht sind. Einer von ihnen liegt mehrere Meter vom Bahndamm entfernt in einem Feld.

Zur Bergung der Opfer waren nach ersten Angaben rund 100 Helfer und vier Hubschrauber im Raum Münchendorf im Einsatz. Zur Unglücksursache lagen zunächst noch keine Angaben vor.

Eine Luftaufnahme zeigt den Unglücksort in Münchendorf bei Wien, an dem ein Zug entgleiste und zwei Waggons umstürzten, | dpa

Eine Luftaufnahme zeigt den Unglücksort. Zwei Waggons stürzten um und rutschten vom Bahndamm. Bild: dpa

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 09. Mai 2022 um 22:00 Uhr.