Touristen erfrischen sich in Rom bei hohen Temperaturen mit Wasser aus einem Brunnen (Archivbild). | dpa

Extreme Hitzewelle Italien erwartet bis zu 48 Grad

Stand: 10.08.2021 01:33 Uhr

In den kommenden Tagen werden in Italien Temperaturen von bis zu 48 Grad erwartet. Das Gesundheitsministerium gab die höchste Hitze-Warnstufe aus. Besonders betroffen sind die Gebiete um Rom, Bari und Palermo.

Von Jörg Seisselberg, ARD-Studio Rom

Temperaturen von bis zu 48 Grad sagen die Meteorologen unter anderem für Sizilien und Sardinien voraus. Bis zum Wochenende soll die Hitzewelle aber das gesamte Land erfassen.

Jörg Seisselberg ARD-Studio Rom

Für vier Städte ist bereits heute die höchste Hitzewarnstufe ausgerufen, betroffen sind Rom und das benachbarte Latina, sowie die beiden süditalienischen Orte Bari und Campobasso. Morgen und übermorgen soll die Hitzewelle unter anderem auch nach Neapel, Florenz, Mailand und Bozen gelangen. Insgesamt wird dann die Warnstufe Rot in insgesamt 27 italienischen Städten gelten.

Hoch Luzifer bringt Hitze aus Afrika

Für die Menschen in den betroffenen Orten empfiehlt das Gesundheitsministerium zwischen 11 und 18 Uhr Sonne und Hitze zu meiden, ebenso anstrengende körperliche Tätigkeiten. Den ganzen Tag sind die Menschen laut Ministeriumsempfehlung angehalten, viel zu trinken, leichte Kleidung zu tragen und sich mit einer Kopfbedeckung und Sonnencreme zu schützen.

Das Staatsfernsehen RAI spricht von einer extremen Wetterlage, die auch im wärmegewohnten Italien ungewöhnlich sei. Ausgelöst wurde die Hitzewelle durch das subtropische Hoch Luzifer, das heiße Luftmassen aus Afrika nach Italien bringt.

Über dieses Thema berichtete B24 Aktuell am 10. August 2021 um 06:33 Uhr.