Ein Vater und sein Sohn nehmen in ihrer Behausung in Colombo (Sri Lanka) eine Mahlzeit ein | AP

Sri Lanka Absturz in die Unterernährung

Stand: 03.12.2022 03:23 Uhr

Sri Lanka erlebt eine Wirtschaftskrise wie noch nie in der Geschichte des Landes. Mehr als ein Drittel der Bevölkerung hat inzwischen kaum noch ausreichend Nahrung. Doch internationale Hilfe setzt Reformen voraus.

Von Sibylle Licht, ARD-Studio Neu-Delhi.

Die 14-jährige Kanisha Gopalakrishnan klagt über Schmerzen in Füßen und Beinen. Ihre Mutter bringt sie schließlich zu einem Arzt. Der diagnostizierte Vitaminmangel: "Er sagte, ich solle gutes, nahrhaftes Essen zu mir nehmen", berichtet das Mädchen. Doch dafür hat die Familie in Sri Lanka kaum Geld.

Sibylle Licht ARD-Studio Neu-Delhi

"Wir hatten die Covid-Pandemie. Danach brach in unserem Land die Wirtschaftskrise aus. Deshalb verlor mein Mann seine Arbeit", erklärt die Mutter des Mädchens, Jeyakannika Subramaniam.

Ein wenig Heimarbeit bringe zwar etwas Geld ein. Doch auf den Gemüsemarkt in Sri Lankas Hauptstadt Colombo geht die Mutter von drei Kindern nur noch jede zweite oder dritte Woche. Für mehr reiche das Geld nicht. 

Jeyakannika Subramaniam mit ihrer Tochter auf dem Markt in Sri Lanka | ARD Neu-Delhi

Nur noch selten kann sich die Familie Subramaniam einen Besuch auf dem Markt leisten, um frisches Gemüse zu kaufen. Bild: ARD Neu-Delhi

Eine fatale Verkettung

Sri Lanka erlebt die schlimmste Wirtschaftskrise seit seiner Unabhängigkeit 1948. Dem Land fehlen Devisen. Die landwirtschaftliche Produktion ging nach dem abrupten Verbot von chemischen Düngemitteln und der Umstellung auf reine Bio-Produktion - vor allem wegen fehlender Devisen - zurück. Die Folgen waren Lebensmittelknappheit und ein dramatischer Anstieg der Lebenshaltungskosten.

Steigende Lebensmittelpreise auf dem Weltmarkt kamen hinzu. Die Inflationsrate der Lebensmittelpreise lag im Oktober bei mehr als 85 Prozent. Die Inselnation mit ihren 22 Millionen Einwohnern ist kaum noch in der Lage, die Importe von Nahrungsmitteln, Treibstoff und Medikamenten zu bezahlen.

Immer mehr Menschen haben nicht genug zu essen

Laut UN-Welternährungsprogramm stehen mehr als 30 Prozent der Haushalte Sri Lankas kaum ausreichend Nahrungsmittel zur Verfügung. 2019 waren das nur 9,1 Prozent.

Etwa sieben von zehn Haushalte reduzierten regelmäßig die Anzahl der Mahlzeiten oder verkleinerten die Portionen. 17 Prozent der Kinder unter fünf Jahren sind unterentwickelt, 15 Prozent leiden an Auszehrung, so die UN-Organisation.

Ein Problem mit Vergangenheit

Sathivel Visvalingam, Präsident der Hilfsorganisation FIAN in Sri Lanka, die von dem deutschen Hilfswerk "Brot für die Welt" unterstützt wird, sagt, neben Kindern seien besonders auch schwangere Frauen von Unterernährung betroffen. Allerdings habe Sri Lanka schon seit Jahren ein Problem mit Unterernährung.

Um den Familien zu helfen, will seine Organisation Gärten anlegen, damit die Familien selbst Gemüse anbauen können. Doch dafür braucht die Organisation finanzielle Unterstützung.

Schulden und Sparmaßnahmen

Sri Lanka geriet im April 2022 mit Schulden in Höhe von 51 Milliarden US-Dollar gegenüber internationalen Gläubigern in Verzug. Anfang September einigte sich das Land mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) auf ein vierjähriges Rettungspaket in Höhe von 2,9 Milliarden US-Dollar.

Die erste Tranche dieses Rettungspakets würde den Devisenmangel lindern und den Zugang zu anderen Finanzmitteln, unter anderem von der Weltbank und der Asiatischen Entwicklungsbank, freimachen, so Human Rights Watch Südasien. Aber so lange die Vereinbarungen mit dem IWF nicht erfüllt werden, könnten diese Banken keine neuen Mittel bereitstellen.

Die Regierung müsse zur Stabilisierung der Wirtschaft also Haushaltsauflagen und Reformmaßnahmen umsetzen, erläuterte Sri Lankas Zentralbankchef Nandalal Weerasinghe. Finanzminister Mahinda Siriwardana befand, erste Maßnahmen hätten für "eine gewisse wirtschaftliche Stabilität" gesorgt - müssten aber weiter vorangetrieben werden.

Auch die politische Lage bleibt instabil

Vom Erfolg der Reformen dürfte die politische Zukunft des neuen Präsidenten Ranil Wickremesinghe abhängen. Sein Vorgänger Gotabaya Rajapaksa war im Sommer nach monatelangen Protesten gegen die hohen Lebenshaltungskosten und knappen Ressourcen bei Lebensmitteln und Benzin zurückgetreten und außer Landes geflohen.

Dass ausgerechnet Wickremesinghe ihm nachfolgte, enttäuschte viele Demonstranten - sie sahen in ihm vor allem einen langen Weggefährten des gestürzten Präsidenten und hielten ihn auch mitverantwortlich für Korruption und Vetternwirtschaft.   

Auch Wickremesinghe ging hart gegen die Demonstrationen vor. Er wandte das berüchtigte Gesetz zur Verhinderung von Terrorismus an, um Aktivisten zu verhaften. Und er drohte damit, dass er bei erneuten Protesten wieder den Ausnahmezustand ausrufen werde.

Human Rights Watch kritisiert, ohne die Achtung der Menschenrechte, einschließlich des Rechts auf friedliche Proteste, könnten die Menschen in Sri Lanka Politiker nicht zur Rechenschaft ziehen. Es sei von entscheidender Bedeutung, dass die internationalen Partner des Landes Druck auf die Regierung ausübten." Die Einhaltung der Menschenrechte sei ein wesentlicher Schritt zur Bewältigung der Krise."

Druck auf Kritiker

Im September wurde unter Präsident Wickremesinghe der Entwurf eines sogenannten Rehabilitationsgesetz ins Parlament eingebracht. Human Rights Watch wertet das als weiteren Versuch, Kritiker einzuschüchtern. Das Gesetz könnte auch gegen regierungskritische Demonstranten eingesetzt werden, die der Präsident als "Extremisten" bezeichnete.

Auf die Insel kommen jetzt - trotz anhaltend schwere Wirtschaftskrise - langsam wieder Touristen. "Der Tourismus kann eine wichtige Rolle bei der wirtschaftlichen Erholung Sri Lankas spielen. Das ist unser Ziel für das kommende Jahr", so Sri Lankas Tourismusminister Harin Fernando.

Zugleich ruft die Regierung UN-Hilfsorganisationen auf, weiter der notleidenden Bevölkerung zu helfen. 

Die Karte zeigt Sri Lanka mit Colombo

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 04. Dezember 2022 um 11:00 Uhr.