Proteste gegen die Regierung Bolsonaro in Brasilien | AFP

Corona-Pandemie in Brasilien Neue Massenproteste gegen Bolsonaro

Stand: 24.07.2021 21:39 Uhr

Tausende Brasilianer haben gegen die Corona-Politik ihrer Regierung demonstriert. Bei Kundgebungen im ganzen Land forderten sie ein Amtsenthebungsverfahren gegen Staatschef Bolsonaro, mehr Impfungen und wirtschaftliche Hilfen.

Bei Demonstrationen im ganzen Land haben Tausende Brasilianer erneut gegen die Corona-Politik der Regierung von Präsident Jair Bolsonaro protestiert. Zu den Demonstrationen hatten Gewerkschaften und linke Gruppen aufgerufen. Auf Transparenten war zu lesen: "Bolsonaro - korrupter Völkermörder. Amtsenthebung jetzt" und "Wir wollen Impfungen, er Schmiergeld. Weg mit Bolsonaro".

Proteste gegen die Regierung Bolsonaro in Brasilien | AFP

Auch in der Großstadt Rio de Janeiro gab es eine Kundgebung. Bild: AFP

Die Demonstranten forderten unter anderem ein Amtsenthebungsverfahren gegen den rechten Staatschef, mehr Impfungen gegen das Coronavirus und wirtschaftliche Hilfen in der Pandemie, wie das Nachrichtenportal "G1" berichtete. Zu Protesten kam es in mindestens 13 Provinzhauptstädten, darunter Rio de Janeiro, Recife und Salvador.

Nicht nur Corona-Politik im Fokus

Weiterhin richteten sich die Proteste gegen die Privatisierung öffentlicher Dienstleistungen. Die Menschen verlangten zudem mehr Anstrengungen im Kampf gegen den Hunger und die Umweltzerstörung sowie die Achtung der Rechte indigener Völker.

Die Regierung von Präsident Bolsonaro verharmloste die Pandemie von Anfang an und stemmte sich mit Verweis auf die wirtschaftlichen Folgen gegen harte Ausgangsbeschränkungen. Zuletzt zog Bolsonaro auch den Sinn von Impfungen in Zweifel. Mittlerweile prüft ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss Bolsonaros Krisenmanagement in der Pandemie.

Brasilien gehört zu den am stärksten von der Corona-Pandemie betroffenen Ländern der Welt. Bislang haben sich fast 20 Millionen Menschen mit dem Virus infiziert. Jeden Tag kommen im Durchschnitt etwa 50.000 Neuinfektionen hinzu. Fast 550.000 Patienten sind mittlerweile im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben - mehr Tote gibt es nur in den USA. Aufgrund Zehntausender Nachmeldungen registrierte das Gesundheitsministerium innerhalb eines Tages jüngst sogar mehr als 100.000 Infektionen.

In Brasilien sind seit Beginn der landesweiten Impfkampagne im Januar mehr als 130 Millionen Impfstoffdosen verabreicht worden. Etwa 40 Prozent der erwachsenen Brasilianer haben eine Einzeldosis bekommen, rund 17 Prozent sind vollständig geimpft. Angesichts fehlender Impfdosen setzten die brasilianische Metropole Rio de Janeiro und andere wichtige Städte allerdings zuletzt erneut die Erst-Impfungen gegen das Coronavirus aus.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 25. Juli 2021 um 12:00 Uhr.