Loretta Lynn | dpa

US-amerikanische Countrysängerin Loretta Lynn mit 90 Jahren gestorben

Stand: 04.10.2022 17:49 Uhr

Sie gehörte zu den erfolgreichsten und einflussreichsten Künstlerinnen der Countrymusik - im Alter von 90 Jahren ist die Sängerin Loretta Lynn in den USA gestorben. Ihre Karriere begann bereits in den 60er-Jahren.

Die Sängerin und Songwriterin galt als große alte Dame der Countrymusik: Sie gehörte zu den erfolgreichsten und einflussreichsten Künstlerinnen des Genres, wurde vielfach mit Preisen ausgezeichnet und war noch bis ins hohe Alter aufgetreten, hatte zuletzt aber auch mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Ihre größten Hits feierte sie in den 60er- und 70er-Jahren, darunter "Coal Miner’s Daughter", "You Ain’t Woman Enough", "Rated X" und "You're Looking at Country".

Loretta Lynn | AP

Der damalige US-Präsident Barack Obama verleiht Loretta Lynn am 20. November 2013 die Presidential Medal of Freedom - eine der höchsten zivilen Auszeichnungen der USA. Bild: AP

Kontrast zum Stereotyp einer Countrysängerin

Geboren wurde Lynn 1932 als Loretta Webb im US-Bundesstaat Kentucky als Tochter eines Bergarbeiters - was ihr den Beinamen "Coal Miner's Daughter" einbrachte. Eine gleichnamige Single schaffte es 1970 an die Spitze der Charts.

Lynn war dafür bekannt, in langen weiten Kleidern mit aufwendigen Stickereien und Strasssteinen aufzutreten. Ihre Lieder handelten immer wieder über das Leben als Frau in den Appalachen. Als sie Anfang der 60er-Jahre ihre Karriere startete, hatte sie bereits vier Kinder.

In ihren Songs beschrieb sie sich als taffe Frau, schrieb über Sex und Liebe, fremdgehende Ehemänner, Scheidung und Verhütung. Wegen ihrer Texte bekam sie teilweise Ärger mit Radiosendern, die ihre Songs wegen ihrer Themen nicht spielen wollten.

Loretta Lynn vor ihrem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame in Los Angeles | AP

Loretta Lynn vor ihrem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame in Los Angeles. Die Sängerin gewann drei Grammys und wurde 18-mal für die Auszeichnung nominiert. Bild: AP

Lynn gewann mehrere Grammys und unterzeichnete noch 2014 einen Plattenvertrag mit Legacy Records über mehrere Alben. 2017 erlitt sie jedoch einen Schlaganfall und war gezwungen, ihre geplanten Shows abzusagen. Mit ihrem Ehemann war Lynn fast 50 Jahre verheiratet, bis er 1996 starb. Zusammen hatten sie sechs Kinder.