Bruce Willis | AFP

Wegen Krankheit Bruce Willis beendet seine Karriere

Stand: 30.03.2022 19:48 Uhr

Hollywood-Schauspieler Bruce Willis beendet aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere. Seine Familie teilte mit, dass bei ihm eine Aphasie diagnostiziert wurde. Der 67-Jährige ist vor allem aus den "Stirb langsam"-Filmen bekannt.

Die Familie von Hollywood-Actionstar Bruce Willis hat das Ende seiner Schauspielkarriere verkündet. Bei dem 67-Jährigen sei Aphasie diagnostiziert worden, die seine kognitiven Fähigkeiten beeinträchtige, teilte seine Familie mit. Bei der Aphasie handelt es sich um eine Sprachstörung, die Folge eines Schlaganfalls sein kann.

Willis beende seine Filmkarriere, "die ihm so viel bedeutet hat", erklärte die Familie. "Das ist eine sehr herausfordernde Zeit für unsere Familie, und wir schätzen eure Liebe, euer Mitgefühl und eure Unterstützung", hieß es in einer Mitteilung an die Fans. Unterzeichnet wurde die Mitteilung von Willis' Ehefrau Emma Heming Willis, seiner Ex-Frau Demi Moore und seinen Kindern Rumer, Scout, Tallulah, Mabel und Evelyn.

Aus "Stirb langsam"-Filmen bekannt

Der 1955 in Idar-Oberstein in Rheinland-Pfalz als Sohn eines US-Soldaten und einer Deutschen geborene Willis wurde Ende der 1980er-Jahre mit "Stirb langsam" zum Superstar. In dem Actionfilm aus dem Jahr 1988 gibt Willis einen harten Polizisten in New York, der es mit einer Gruppe von Terroristen aufnimmt, die in einem Hochhaus Geiseln gekommen haben. Später kamen vier weitere "Stirb langsam"-Filme hinzu.

Zu sehen war Willis auch in Filmen wie "Pulp Fiction", "Das Fünfte Element", "Armageddon" und "The Sixth Sense". Willis galt zwischenzeitlich als einer der größten Hollywood-Stars. Für seine Erfolge bekam er unter anderem einen Stern auf dem Walk of Fame in Los Angeles verliehen.