Eilmeldung

Ursula von der Leyen | Bildquelle: dpa

Eilmeldung Von der Leyen behält Doktortitel

Stand: 09.03.2016 18:15 Uhr

Verteidigungsminister von der Leyen darf ihren Doktortitel behalten. Das hat die Medizinische Hochschule Hannover entschieden. Der Ministerin war vorgeworfen worden, bei ihrer Dissertation aus dem Jahr 1990 abgeschrieben zu haben.

Ursula von der Leyen wird der Doktortitel nicht aberkannt. Das hat die Medizinische Hochschule Hannover entschieden, die Plagiatsvorwürfe prüfte. Es habe "kein durch Täuschungsabsicht geleitetes Fehlverhalten" gegeben, wurde auf der Pressekonferenz zur Entscheidung bekanntgegeben.

Plagiatsfundstellen auf 27 Seiten

Plagiatsjäger warfen von der Leyen schwere Regelverstöße in ihrer 1990 erschienenen medizinischen Doktorarbeit vor. Auf der Internetseite "Vroniplag" ist von Plagiatsfundstellen auf 27 von 62 Seiten der Dissertation die Rede. Von der Leyen hatte die Vorwürfe abgestritten. Sie selbst hatte ihre frühere Hochschule im August um eine Überprüfung der Arbeit gebeten.

Das tat die Hochschule - ein halbes Jahr lang. Der Abschlussbericht liegt nun vor. Nach den Regularien muss er zeitgleich mit der Hochschulleitung auch den Betroffenen zugeleitet werden. Das heißt, auch von der Leyen müsste ihn schon kennen.

Noch keine Reaktion von der Ministerin

Von der Leyen hält sich derzeit in den USA auf. Am Abend soll sie eine Rede an der Universität Stanford halten, wo sie in den 90er-Jahren als Gasthörerin Veranstaltungen besuchte. Sie wurde von der Entscheidung bereits unterrichtet. Eine Reaktion liegt noch nicht vor.

Weitere Informationen in Kürze.

Darstellung: