Nahles und Lange | Bildquelle: AFP

SPD-Parteitag "Wir durchbrechen die gläserne Decke"

Stand: 22.04.2018 13:33 Uhr

Die SPD wählt zur Stunde eine Parteivorsitzende. In einer kämpferischen Rede warb Favoritin Nahles für mehr Solidarität und für Erneuerung. Ihre Gegenkandidatin Lange sagte, sie sei die Alternative für einen Neubeginn.

Der SPD-Parteitag wählt in Wiesbaden eine Nachfolgerin für Ex-Parteichef Martin Schulz und Interimschef Olaf Scholz. Erstmals in ihrer 155-jährigen Parteigeschichte stellen sich zwei Frauen zur Wahl für den Parteivorsitz. Die besten Aussichten hat die Fraktionsvorsitzende Andrea Nahles. Als Gegenkandidatin bewirbt sich die Flensburger Oberbürgermeisterin, Simone Lange - ihr werden aber kaum Chancen eingeräumt.

SPD wählt neue Vorsitzende
tagesschau 13:15 Uhr, 22.04.2018, Ulla Fiebig, ARD Berlin

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Nahles bezeichnete die Wahl als einen historischen Tag. "Zum ersten Mal in unserer Geschichte wählen wir eine neue Vorsitzende", sagte Nahles in ihrer Bewerbungsrede. "Viele Frauen kennen diese komische gläserne Decke an die man stößt. Doch heute hier auf diesem Bundesparteitag wird diese gläserne Decke in der SPD durchbrochen und sie wird es bleiben."

Die Solidarität wieder spüren

30 Jahre lang sei sie nun in der Partei. Dass sie heute hier stehen dürfe, verdanke sie ihren Eltern und einem Bildungssystem, das Chancengleichheit ermögliche.

Nahles räumte aber ein, dass die SPD viele sozial Benachteiligte nicht mehr erreiche. Diese "spüren unsere Solidarität nicht mehr". Sie bräuchten "einen starken Arm in der Politik". Dieser müsse die SPD sein. "Wer denn sonst, wenn nicht wir?", rief Nahles den Delegierten zu.

In der Debatte um Hartz IV und die Agenda 2010 sagte Nahles Offenheit zu und rief die Partei dazu auf, nach vorne zu blicken. Beim Thema Sozialstaat müssten Reformen her, und gedanklich dürfe die SPD hier "keinen Stein auf dem anderen lassen". Die Partei müsse über alles reden - "die Jusos vorne weg". Sie mahnte aber: "Lasst uns die Debatte mit Blick auf das Jahr 2020 führen, nicht mit Blick auf das Jahr 2010."

"Wir sind nicht zwei Parteien"

Nahles zeigte sich überzeugt, dass die Erneuerung der Partei auch in der großen Koalition gelingen kann. Den Beweis dafür wolle sie ab morgen antreten.

Sie warnte zugleich davor, die SPD auseinanderzudividieren. "Wir sind nicht zwei Parteien." Die SPD müsse auch hinter ihren Ministern im Kabinett von Bundeskanzlerin Angela Merkel stehen. Schließlich habe die SPD im Koalitionsvertrag viel durchsetzen können.

Nahles sagte zugleich den Rechtspopulisten den Kampf an. Diese "benutzen Demokratien, ohne ihre Regeln zu akzeptieren", kritisierte sie.

Lange und Nahles | Bildquelle: AFP
galerie

Die Konkurrentin von Andrea Nahles ist die Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange.

Lange: "Uns fehlt es an Teamspiel, Offenheit und Glaubwürdigkeit"

Nahles Gegenkandidatin Lange mahnte in ihrer Bewerbungsrede, die SPD müsse wieder die Herzen der Menschen erreichen. "Uns fehlt es an Teamspiel, an Offenheit und Glaubwürdigkeit." Sie kandidiere, weil Demokratie nichts mit Alternativlosigkeit zu tun habe. "Ich bin heute eure Alternative." Sie stehe für einen echten Aufbruch anstatt für ein Weiter-so. "Mich zu wählen, bedeutet Mut." Und ohne Mut gehe es nicht

Moritz Rödle, ARD Berlin, zu den Reden der Kandidatinnen
tagesschau 13:15 Uhr, 22.04.2018

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Lange rief die SPD zu einem linken Kurswechsel auf: "Deutschland und Europa brauchen uns. Uns fehlt es an echter Erneuerung". Der Absturz auf 20,5 Prozent bei der jüngsten Bundestagswahl müsse Konsequenzen haben, es brauche mehr Erfahrung von der Basis und neue Köpfe.

Die SPD müsse die Ideologie des Marktradikalismus durchbrechen. "Schluss mit Wartenschlangen vor Sozialämtern. Schluss damit, dass wir unsere Schulen so aussehen lassen, wie sie aussehen", sagte Lange. "Eine starke Kanzlerin, die beseitigt nicht den Staat, sondern die Armut in unserem Land."

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 22. April 2018 um 13:15 Uhr.

Darstellung: