Eilmeldung

Frank-Walter Steinmeier | Bildquelle: AFP

Binnen einer Woche Feuerpause in Syrien angestrebt

Stand: 12.02.2016 01:06 Uhr

In Syrien wollen die USA, Russland und 15 weitere Staaten nach den Worten von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier ein Ende der Kampfhandlungen zwischen der Assad-Regierung und der Opposition binnen einer Woche erreichen.

Bei den Syrien-Verhandlungen in München hat es eine Verständigung auf eine Eindämmung der Gewalt gegeben. Die 17 beteiligten Länder, darunter auch Russland und die USA, hätten sich darauf verständigt, dass dies innerhalb einer Woche in eine Feuerpause in dem Bürgerkriegsland münden solle, sagte Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier am frühen Freitagmorgen.

"Feindseligkeiten einstellen"

US Außenminister John Kerry erklärte, die "Feindseligkeiten" zwischen den am Krieg beteiligten Gruppen solle eingestellt werden. Der britische Außenminister Hammond erklärte, dies müsse bedeuten, dass Russland seine Luftangriffe auf die Opposition einstellt.

Zudem habe man sich auf ein humanitäres Hilfsprogramm geeinigt, hieß es von Teilnehmern. Die Menschen in den eingeschlossenen Städten sollten binnen Tagen mit Lebensmitteln und Medikamenten versorgt werden.

Darstellung: