Bekanntgabe der Nobelpreisträger 2015 für Medizin | Bildquelle: AFP

Nobelpreise für Medizin Kampf gegen Parasiten und Malaria ausgezeichnet

Stand: 05.10.2015 11:49 Uhr

Der diesjährige Nobelpreis für Medizin geht an drei Wissenschaftler. Der Ire Campbell und der Japaner Omura erhalten die Auszeichnung gemeinsam für ihre Forschung zu Spulwurm-Parasiten, die Chinesin Tu für ihre Entdeckungen zur Malaria-Therapie.

Der Ire William C. Campbell und der Japaner Satoshi Omura erhalten dieses Jahr den Nobelpreis für Medizin. Sie werden für die Entdeckung des Wirkstoffs Avermectin ausgezeichnet. Davon abgeleitete Präparate hätten die Häufigkeit von Flussblindheit und Elephantiasis (lymphatischer Filariose) vermindert, auch gegen andere Parasiten wirkten sie effizient. Das gab die Nobelversammlung am Karolinska-Institut in Stockholm bekannt.

Zudem zeichnet das Komitee die Chinesin Tu Youyou für ihre Entdeckungen bei einer neuartigen Malaria-Therapie mit dem Medikament Artemisinin aus, das die Sterblichkeit von Patienten massiv reduziert habe.

Nobelpreis für Medizin
tagesschau 14:00 Uhr, 05.10.2015, Clas Oliver Richter, ARD Stockholm

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Die Jury erklärte, die drei Forscher hätten Therapien entwickelt, die die Behandlung einiger der verheerendsten Krankheiten "revolutioniert" hätten. Ihre Entdeckungen bedeuteten für die Menschheit "mächtige neue Mittel", um diese Krankheiten zu bekämpfen, die Jahr für Jahr Hunderte Millionen Menschen träfen. Die Konsequenzen hinsichtlich verbesserter menschlicher Gesundheit und verringertem Leiden seien "unschätzbar".

Der Preis ist mit acht Millionen Schwedischen Kronen (rund 855.000 Euro) dotiert. Er wird am 10. Dezember in Stockholm überreicht.

Literaturpreisträger wird am Donnerstag verkündet

Unterdessen gab die Schwedische Akademie bekannt, dass der Gewinner des diesjährigen Literatur-Nobelpreises am Donnerstag um 13.00 Uhr verkündet wird. Im Gegensatz zu den anderen Nobelpreisen wird das Datum für den Literaturpreis immer erst kurz vor der Bekanntgabe veröffentlicht.

Mehr zum Thema

Zu den Favoriten zählen in diesem Jahr unter anderem die weißrussische Journalistin und Schriftstellerin Swetlana Alexijewitsch, der Kenianer Ngugi wa Thiong'o, der Norweger Jon Fosse, der Rumäne Mircea Cartarescu sowie die US-Autorin Joyce Carol Oates.

Zuvor wird am Dienstag der Physik-Nobelpreis vergeben und am Mittwoch der Preis für Chemie. Der mit besonderer Spannung erwartete Träger des Friedensnobelpreises wird am Freitag in Oslo verkündet.

Bekanntgabe der Medizin-Nobelpreisträger
N. Hansen, ARD Stockholm
05.10.2015 13:09 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Darstellung: