UKIP-Chef Bolton | Bildquelle: dpa

Neuer UKIP-Chef Bolton Der Nächste bitte!

Stand: 29.09.2017 20:38 Uhr

Vier Vorsitzende in einem Jahr - nach Farages Abgang steckt UKIP in der Krise. Nun darf sich Ex-Offizier Bolton an der Spitze der Brexit-Partei versuchen. Seine Wahl verhinderte eine Spaltung von UKIP - denn seine Gegenkandidatin war für viele untragbar.

Von Stephanie Pieper, ARD-Studio London

Henry Bolton ist bereits der vierte Parteichef binnen eines Jahres: Nach dem Triumph von UKIP beim Brexit-Volksentscheid hatte der langjährige Vorsitzende Nigel Farage den Rückzug angetreten - doch seine Nachfolger konnten nicht an frühere Erfolge der Partei anknüpfen.

Der Ex-Soldat Bolton galt als Außenseiter bei der Urwahl, hatte aber die Unterstützung von Farage. Auf dem zweiten Platz landete Anne-Marie Waters, die aus UKIP eine Anti-Islam-Partei machen will und die wegen ihrer Verbindungen zu rechtsnationalen Gruppen kritisiert wird. Für den Fall ihres Wahlsieges hatten mehrere Europa-Abgeordnete damit gedroht, UKIP zu verlassen - damit wäre eine Spaltung der Partei wahrscheinlich geworden.

Mehr als nur Brexit - aber was?

Der siegreiche Bolton sagte nach seiner Wahl auf dem Parteitag in Torquay, Kernaufgabe von UKIP bleibe der Brexit - aber dies sei nicht das einzige Anliegen. Er kündigte an, die zerstrittene Partei einen zu wollen und rief die Basis dazu auf, ihn dabei zu unterstützen.

UKIP hat zuletzt deutlich an Wählerzuspruch verloren: Bei der Parlamentswahl im Juni holten die Rechtspopulisten landesweit weniger als zwei Prozent der Stimmen und büßten damit im Vergleich zu 2015 mehr als zehn Prozentpunkte ein. Die EU-feindliche Partei ist im britischen Unterhaus durch keinen Abgeordneten mehr vertreten. Mit dem bevorstehenden Brexit, den nun auch die regierenden Tories und die oppositionelle Labour Party anstreben, hat UKIP sein zentrales Ziel erreicht; die Anti-EU-Partei ist also auf der Suche nach einem neuen Daseinszweck.

Neuer UKIP-Chef ist Henry Bolton
Stephanie Pieper, ARD London
29.09.2017 20:35 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 29. September 2017 um 18:15 Uhr.

Darstellung: