Container stehen im Hafen von Izmir. | Bildquelle: dpa

Statistikbehörde zieht Bilanz Türkische Wirtschaft legt kräftig zu

Stand: 11.12.2017 16:09 Uhr

Trotz politischen Krisen wächst die Wirtschaft in der Türkei kräftig weiter. Allein im dritten Quartal legte sie um rund elf Prozent zu, schon seit Jahresbeginn lässt sich ein kontinuierliches Plus verzeichnen. Doch die rosige Bilanz birgt auch Risiken.

Die türkische Wirtschaft ist in den Monaten von Juli bis September so stark gewachsen wie seit sechs Jahren nicht mehr. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum legte sie um 11,1 Prozent zu, teilte die türkische Statistikbehörde Turkstat mit. Es war das dritte Quartal in Folge, in dem das Bruttoinlandsprodukt der Türkei ein Plus von mehr als fünf Prozent verzeichnen konnte.

Putschversuch schwächte 2016 auch Wirtschaft

Besonders stark entwickelten sich die Baubranche, der Dienstleistungssektor und die Exporte. Aber auch der private Konsum nahm im dritten Jahresquartal zu. Die türkische Regierung hatte durch eine Steuerreform und mehr Investitionen den Aufschwung der Wirtschaft unterstützt. Der Entwicklungsminister des Landes, Lutfi Elvan, prognostizierte ein Wirtschaftswachstum von bis zu sieben Prozent für das gesamte Jahr 2017. Die Weltbank geht derzeit von maximal vier Prozent aus.

Die gute Bilanz basiert aber auch auf einem schwachen Vergleichszeitraum: Im Sommer 2016 scheiterte das Militär mit einem Putsch der türkischen Regierung. Die politischen Folgen spiegelten sich auch mit einem Minus in der Wirtschaft wider: Diese schrumpfte um 0,8 Prozent.

Stärkste Inflation seit 14 Jahren

Doch trotz Wirtschaftswachstum verliert die Türkische Lira zunehmend an Wert, die Inflationsrate in der Türkei hat mittlerweile den höchsten Wert seit 14 Jahren erreicht. Im November lag sie bei fast 14 Prozent - zuletzt hatte das Land während der Wirtschaftskrise 2003 eine solche Inflationsrate verzeichnet. Vor allem die Preise im Transportsektor und für Lebensmittel schossen noch einmal in die Höhe. Die Zentralbank müsste durch Zinserhöhungen gegensteuern, doch der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan spricht sich seit Langem gegen eine Zinssteigerung aus.

Türkische Wirtschaft wächst überraschend stark
Christian Buttgereit, ARD Istanbul
11.12.2017 18:53 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 11. Dezember 2017 um 17:41 Uhr.

Darstellung: