Robert Mueller | Bildquelle: AFP

Ermittlungen gegen Trump Muellers erste Festnahmen?

Stand: 30.10.2017 08:02 Uhr

Seit fünf Monaten untersucht US-Sonderermittler Mueller, ob es eine Zusammenarbeit zwischen dem Wahlkampfteam von US-Präsident Trump und Russland gab. Laut US-Medien soll es nun zu ersten Festnahmen kommen.

Von Martin Ganslmeier, ARD-Studio Washington

Mehrere US-Medien berichten, dass es möglicherweise schon heute zu einer oder mehreren Festnahmen im Zusammenhang mit den möglichen Russland-Verbindungen von Donald Trump kommen könnte. Sonderermittler Robert Mueller habe dafür die Zustimmung der sogenannten Grand Jury bekommen - einer geheim tagenden Geschworenenkammer, die das Vorgehen des Sonderermittlers absegnen muss. Eine offizielle Bestätigung dafür gab es jedoch weder von Mueller noch von der US-Regierung. Auch wurde nicht bekannt, gegen wen sich die ersten Anklagen richten könnten.

Manafort oder Flynn?

US-Medien spekulieren, es könne sich entweder um Trumps früheren Wahlkampf-Manager Paul Manafort handeln oder um den früheren Nationalen Sicherheitsberater Michael Flynn. Manafort verdiente viel Geld als Berater des Russland-freundlichen Ex-Ministerpräsidenten der Ukraine, Viktor Janukowitsch. Experten halten es für möglich, dass Manafort wegen illegaler Auslandsgeschäfte oder sogar wegen Geldwäsche angeklagt wird. Flynn könnte wegen falscher Aussagen über seine Gespräche mit russischen Diplomaten angeklagt werden, bei denen es um die Russland-Sanktionen ging.

Paul Manafort | Bildquelle: AFP
galerie

US-Medien spekulieren, es könne sich entweder um Trumps früheren Wahlkampf-Manager Paul Manafort handeln ...

Michael Flynn | Bildquelle: REUTERS
galerie

... oder um den früheren Nationalen Sicherheitsberater Michael Flynn.

Trump spricht von "Hexenjagd"

Trump reagierte mit mehreren Tweets auf die Medienberichte. Darin sprach er von einer "Hexenjagd", mit denen die Demokraten "böse" politische Zwecke verfolgten. Das "Gerede" von einer Russland-Connection solle bloß ablenken von der "historischen Steuerreform", die er bis Ende des Jahres unter Dach und Fach bringen wolle.

Russland-Ermittlungen – Erste Anklagen durch Sonderermittler Mueller erwartet
Martin Ganslmeier, ARD Washington
30.10.2017 13:04 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 30. Oktober 2017 um 06:33 Uhr.

Darstellung: