Trump | Bildquelle: dpa

Rede von Präsident Trump USA verstärken Afghanistan-Engagement

Stand: 22.08.2017 04:04 Uhr

US-Präsident Trump hat ein verstärktes Engagement der amerikanischen Streitkräfte in Afghanistan angekündigt. Konkrete Ziele oder Zahlen nannte er dabei nicht. Zudem schloss er Verhandlungen mit den Taliban nicht aus.

Die USA werden in der seit 16 Jahre andauernden Militäroperation in Afghanistan ihre Anstrengungen im Kampf gegen den Terrorismus verstärken. Dabei soll auch das Nachbarland Pakistan stärker in die Pflicht genommen werden, kündigte US-Präsident Donald Trump bei einer Ansprache auf dem Militärstützpunkt in Fort Myer im Bundesstaat Virginia an.

US-Militärangehörige bei der Trump-Rede zu Afghanistan | Bildquelle: REUTERS
galerie

Trump hielt seine Rede vor US-Militärangehörigen.

Die USA müssten ein "ehrenhaftes und nachhaltiges Ergebnis" in der Region anstreben, so Trump. Ein hastiger Rückzug des Militärs könnte zu einem Vakuum führen, das dann von Terroristen genutzt würde. Die neue Strategie der USA werde von der Situation und Fortschritten in dem Land abhängig gemacht, nicht von Zeitvorgaben.

Keine konkreten Zahlen oder Ergebnisse

Er werde nicht mehr über die Truppenzahl oder künftige Pläne für militärische Einsätze sprechen, so Trump. Es ginge den USA nicht darum, andere Länder aufzubauen, sondern darum, Terroristen zu töten. Die US-Truppen erhielten größere Freiheiten, um Terroristen und international agierende kriminelle Netzwerke ins Visier zu nehmen. "Diese Mörder müssen wissen, dass es für sie kein Versteck gibt".

Er habe zwar anfangs den Instinkt gehabt, die Truppen abzuziehen, sagte Trump. Seine Berater hätten ihn aber überzeugt, verstärkt gegen die radikalislamischen Taliban vorzugehen. Damit solle ein Sturz der Regierung in Kabul verhindert werden.

Verhandlungen mit den Taliban?

Trotzdem zeigte sich Trump offen für eine mögliche politische Einigung mit den Taliban: "Irgendwann, nach einem erfolgreichen Militäreinsatz, wird vielleicht ein politisches Klima möglich sein, das auch Elemente der Taliban in Afghanistan einschließt".

USA verstärken Engagement in Afghanistan
Morgenmagazin, 22.08.2017, Verena Bünten, ARD Washington

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Über dieses Thema berichtete am 22. August 2017 die tagesschau um 05:30 Uhr und NDR Info um 06:15 Uhr.

Darstellung: