Archivbild aus der syrischen Provinz Latakia vom 12.01.2016 - die syrischen Regierungstruppen haben die Provinz nach und nach zurückerobert. | Bildquelle: AFP

Erfolg für Assads Armee Syrische Regierungstruppen erobern Provinz zurück

Stand: 24.01.2016 12:42 Uhr

Die Truppen von Syriens Machthaber Assad haben die Provinz Latakia zurückerobert. Das meldet das syrische Staatsfernsehen. Latakia im Westen Syriens galt früher als Hochburg Assads, war jedoch in den vergangenen Jahren von Rebellengruppen eingenommen worden.

Die syrische Armee hat die Küstenprovinz Latakia von Rebellen zurückerobert. Die Provinz im Westen des Landes galt lange als Hochburg von Machthaber Baschar al-Assad. Doch in den vergangenen Jahren hatten verschiedene Rebellengruppen Teile der bergigen Region eingenommen. Jetzt erlangten Assads Truppen auch die Kontrolle über das Dorf Rabia, den letzten Rebellen-Posten in Latakia. Syrische Turkmenen sowie Kämpfer der Dschihadistengruppe Al-Nusra-Front hatten Rabia zuletzt in ihren Händen.

Syrien Damaskus Latakia
galerie

Die syrischen Regierungstruppen haben Latakia zurückerobert.

Die syrischen Truppen hätten Rabia auch mit russischer Unterstützung zurückgewinnen können, so das syrische Staatsfernsehen. Russisches Militär ist in der Küstenregion Latakia stationiert.

Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte

Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte (Syrian Observatory for Human Rights, SOHR) sitzt in Großbritannien und will Menschenrechtsverletzungen in Syrien dokumentieren. Die Informationen der Beobachtungsstelle lassen sich nicht unabhängig überprüfen.  

Aktivisten berichten nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte auch über Luftangriffe im Osten Syriens. In Cascham nahe der Stadt Deir al-Sor sollen dabei 63 Menschen getötet worden sein. Russische Maschinen hätten dort Luftangriffe geflogen. Die Region wird vom "Islamsichen Staat" kontrolliert.

Darstellung: