Demonstranten vor dem Präsidentenpalast | Bildquelle: AP

Südkorea Zehntausende fordern schnellen Rücktritt von Park

Stand: 10.12.2016 20:19 Uhr

Zehntausende Südkoreaner haben die sich abzeichnende Entmachtung von Präsidentin Park gefeiert. Bei einer Kundgebung forderten sie die Staatschefin auf, sofort zurückzutreten.

Zehntausende Südkoreaner haben in Seoul das Amtsenthebungsverfahren ihrer Präsidentin Park Geun Hye gefeiert. Das berichtete die Nachrichtenagentur DPA. Nach Angaben der Organisatoren der Kundgebung strömten sogar bis zu 600.000 Demonstranten in die Straßen um die Umgebung des Präsidentensitzes.

Sie forderten die unpopuläre Staatschefin auf, sofort zurückzutreten und nicht den bis zu einem halben Jahr dauernden juristischen Weg bis zu einer Entscheidung des Verfassungsgerichts abzuwarten.

Demonstranten zünden Kerzen an. | Bildquelle: AP
galerie

Demonstranten zünden stolz Kerzen an. In Südkorea hat es wöchentlich Demonstrationen gegen die beschädigte Demokratie gegeben.

Ermittlungen wegen Korruption

Millionen Südkoreaner hatten in den vergangenen Wochen gegen Park demonstriert, gegen die wegen der Begünstigung einer Freundin Korruptionsermittlungen eingeleitet worden waren.

Der öffentliche Druck führte schließlich im zunächst zurückhaltend in der Affäre agierenden Parlament zu einem Umdenken, so dass am Freitag eine Mehrheit für das Amtsenthebungsverfahren zustande kam.

Park verliert endgültig ihr Amt, wenn sich mindestens sechs der neun Verfassungsrichter hinter den Parlamentsbeschluss stellen. Bestätigt das höchste Gericht die Amtsenthebung, muss innerhalb von 60 Tagen eine Präsidentenwahl stattfinden.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 09. Dezember 2016 um 09:00 Uhr.

Darstellung: