Ringförmige Sonnenfinsternis | Bildquelle: REUTERS

Ringförmige Sonnenfinsternis Feuerring in Chile sichtbar

Stand: 26.02.2017 17:59 Uhr

Himmelsspektakel in Südamerika: Vor allem im Süden Chiles konnten Menschen eine ringförmige Sonnenfinsternis beobachten. Das seltene Naturereignis war auch in Afrika zu sehen.

Im Süden Argentiniens und Chiles haben Beobachter eine ringförmige Sonnenfinsternis sehen können. Das Ereignis war insbesondere in der argentinischen Provinz Chubut, mehr als 1900 Kilometer südlich von Buenos Aires, zu erkennen. Später sollte die Finsternis auch in Afrika erkennbar sein. In Europa war das Naturphänomen nicht zu sehen.

In der patagonischen Kleinstadt Sarmiento versammelten sich mehr als hundert Menschen mit Teleskopen, Spezialbrillen und selbst gebastelter Ausrüstung. Als der Mond begann, sich zwischen die Erde und die Sonne zu schieben und damit die Sicht auf die Sonne verdeckte, klatschten viele Beobachter Beifall.

Das Naturereignis begann um 9.23 Ortszeit (13.23 MEZ). Um 10.36 (14.36 MEZ) kam es dann zur ringförmigen Finsternis, die auch Feuerring genannt wird. Sie war nur wenige Sekunden zu sehen war.

Gauteng Weather @tWeatherSA
☀️�� Awesome shot of the #SolarEclipse as seen in Johannesburg on Sunday | ��Marc Francois https://t.co/dctvVfMrvM

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 26. Februar 2017 um 23:15 Uhr.

Darstellung: