Zwei verletzte Männer nach dem Anschlag in Mogadischu | Bildquelle: REUTERS

Autobomben vor Hotel gezündet Mehr als 20 Tote bei Anschlag in Mogadischu

Stand: 27.02.2016 10:07 Uhr

Erneut ist ein Hotel in Somalias Hauptstadt Mogadischu angegriffen worden. Zwei Autobomben explodierten. Mehr als 20 Menschen wurden getötet, mehr als 30 weitere verletzt. Zu der Tat bekannte sich die islamistische Al-Shabaab-Miliz.

Bei einem Anschlag auf ein bei Diplomaten und Geschäftsleuten beliebtes Hotel in der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind mindestens 22 Menschen getötet worden. Mehr als 30 Menschen wurden verletzt.

Der Angriff erfolgte am späten Freitagabend Ortszeit, als zwei Autobomben im Abstand von etwa 30 Minuten vor dem Hotel hochgingen und laut Zeugen noch rund 15 Kilometer außerhalb des Zentrums von Mogadischu zu hören waren. "Die erste Explosion fand in der Nähe der Peace Gardens statt, die zweite in der Nähe des SYL-Hotels", sagte der Polizeivertreter Ibrahim Mohamed. Im benachbarten Regierungsviertel war daraufhin anhaltendes Gewehrfeuer zu hören. Die sunnitischen Extremisten der somalischen Terrororganisation Al-Shabaab bekannten sich in einer Botschaft zu dem Anschlag.

Mindestens 22 Tote bei Anschlag auf Hotel in Mogadischu
tagesschau 17:00 Uhr, 27.02.2016, Navina Lala, WDR

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Wie es vonseiten der Polizei weiter hieß, richteten die Sprengsätze schwere Schäden an etlichen umliegenden Gebäuden an. Unter den Trümmern wurden weitere Opfer vermutet. Auch Menschen im nahen "Friedensgarten" könnten unter den Opfern sein, erklärte ein Beamter. Viele Familien und Anwohner strömen zum Wochenende zu Picknicks in die Gärten.

Das Hotel liegt in der Nähe der schwer gesicherten Villa Somalia. In dem Gebäudekomplex befinden sich der Präsidentenpalast und die Büros des Regierungschefs. Aufgrund der Lage und der strengen Bewachung galt das SYL-Hotel als sehr sicher. Allerdings hatte Al-Shabaab das Hotel bereits im vergangenen Jahr angegriffen - unmittelbar vor dem Besuch des türkischen Präsidenten.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 27. Februar 2016 um 09:00 Uhr.

Darstellung: