Karte:  Ägypten mit Sinai-Halbinsel

Sinai-Halbinsel Mindestens 18 Polizisten getötet

Stand: 11.09.2017 15:52 Uhr

IS-Terroristen haben auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel einen Polizeikonvoi überfallen und mindestens 18 Polizisten getötet. Es ist der folgenreichste Angriff der vergangenen zwei Jahre in Ägypten.

Mindestens 18 Polizisten sind bei einem Angriff auf der Sinai-Halbinsel getötet worden. Sieben weitere Beamte seien verletzt worden, hieß es aus ägyptischen Militär- und Polizeikreisen. Zunächst seien Sprengfallen am Straßenrand explodiert. Dadurch seien mehrere gepanzerte Fahrzeuge zerstört und in Brand gesetzt worden. In Anschluss hätten die Angreifer mit Maschinenpistolen das Feuer eröffnet und einen Pickup-Truck der Polizei erbeutet.

Die Terrormiliz "Islamischer Staat" bekannte sich zu dem Angriff, der rund 30 Kilometer westlich von Al-Arisch auf dem nördlichen Sinai erfolgte.

Ägypten kämpft seit Jahren gegen Extremisten. Deren Angriffe richteten sich in den vergangenen Jahren vorwiegend gegen ägyptische Sicherheitskräfte. Die Attacke vom Montag erfolgte, nachdem ägyptische Behörden erklärten, sie hätten zehn militante Extremisten in zwei Razzien in Kairo getötet.

Der Anschlag auf den Konvoi ist der folgenschwerste der vergangenen zwei Jahre.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 11. September 2017 um 16:40 Uhr.

Darstellung: