Feuerwerk erhellt den Himmel über dem Opernhaus und der Harbour Bridge während der Silvesterfeierlichkeiten in Sydney | Bildquelle: AFP

Silvester weltweit Farbenfroh ins neue Jahr

Stand: 31.12.2017 16:44 Uhr

In Berlin hat die Festmeile am Brandenburger Tor geöffnet, Hunderttausende wollen dort das neue Jahr begrüßen. Andernorts ist 2018 schon Realität: Über der Oper in Sydney erstrahlte ein Feuerwerk in Regenbogenfarben - als Symbol für Gleichberechtigung.

Mit farbenprächtigen Feuerwerken haben in vielen Teilen der Welt die Menschen das neue Jahr bereits begrüßt. Über der Oper im australischen Sydney erstrahlte eine spektakuläre Lichtshow in Regenbogenfarben.

Die Organisatoren feierten damit den kürzlich erfolgten Beschluss Australiens für die Ehe für alle. "Das ist eine fabelhafte Art, 2017 zu verabschieden", sagte Sydneys Bürgermeisterin Clover Moore. Etwa 1,6 Millionen Menschen in der Hafengegend von Sydney bestaunten das traditionelle Riesenfeuerwerk. Viele waren im australischen Sommer schon am Samstag mit Zelt und Schlafsack angereist, um gute Plätze zu ergattern.

Zuvor hatten als erstes um 11.00 Uhr deutscher Zeit (MEZ) die Einwohner der pazifischen Inselstaaten Samoa, Tonga und Kiribati das Jahr mit traditionellen Tänzen begrüßt. Eine Stunde später feierte Neuseeland Silvester.

Sylvesterfeiern in anderen Zeitzonen
tagesschau 20:00 Uhr, 31.12.2017

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Silvester mit Conchita und Münchner Freiheit in Berlin

In Berlin hat am Nachmittag der Silvester-Countdown begonnen. Die Partymeile am Brandenburger Tor öffnete für die Besucher der größten Silvesterfeier des Landes. Wie in den Vorjahren rechnete die Hauptstadt auch diesmal mit Hunderttausenden Besuchern. Auf der knapp zwei Kilometer langen Partymeile steht ein umfangreiches Bühnenprogramm mit Künstlern wie Conchita, der Münchner Freiheit und der Spider Murphy Gang an. Für Mitternacht ist ein riesiges Feuerwerk geplant.

Die Behörden erließen strenge Sicherheitsvorkehrungen - so sind Rucksäcke, Flaschen und jegliches privates Feuerwerk auf der Partymeile verboten. Schon im Vorfeld hieß es außerdem, dass die Meile geschlossen werde, sobald die Kapazitäten ausgelastet seien.

In Köln wurde die Sicherheitszone um den Dom erweitert. In dem abgesperrten Bereich ist Feuerwerk verboten. Vor allem auf dem Bahnhofsvorplatz will die Polizei außerdem verhindern, dass sich größere Gruppen bilden. Mehr Videokameras und bessere Beleuchtung sollen die Sicherheit erhöhen.

Beim Jahreswechsel 2015/16 waren im und am Kölner Hauptbahnhof viele Frauen sexuell bedrängt und beraubt worden. Schon vergangenes Jahr setzte die Polizei deswegen viel mehr Beamte ein. Zwar verhinderte sie neue Übergriffe, dafür gab es aber Rassismus-Vorwürfe, weil sie Hunderte Männer allein wegen deren nordafrikanischen oder arabischen Aussehens überprüft hatte. Im Vorfeld der diesjährigen Feiern betonte die Polizei, sie werde nur nach auffälligem Verhalten kontrollieren.

Auf der Festmeile in Berlin versammeln sich die Menschen. | Bildquelle: REUTERS
galerie

Hunderttausende wollen auf der Festmeile in Berlin das neue Jahr begrüßen.

"You may now serve the soup"

Millionen Deutsche feiern auf Privatpartys oder vor dem Fernseher, wo für viele der englische Komiker Freddie Frinton als Butler James und sein Kampf mit dem Tigerfell zum Programm gehört, also der rund zwanzigminütige Schwarzweiß-Sketch "Dinner for One oder Der 90. Geburtstag" von 1963. Mittlerweile gibt es unzählige Neuverfilmungen und Abwandlungen von Miss Sophies Dinner. Sie laufen den ganzen Tag über in den ARD-Programmen.

Nach Deutschland feiert etwa Großbritannien (1.00 Uhr am 1. Januar MEZ) Silvester, es folgen Rio de Janeiro in Brasilien (3.00 Uhr) oder Städte in den USA wie New York (6.00 Uhr) und Los Angeles (9.00 Uhr). Als letztes begrüßen Menschen auf der zur Insel-Gruppe Amerikanisch-Samoa gehörenden Insel Tutuila das Jahr 2018.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 31. Dezember 2017 um 14:20 Uhr.

Darstellung: