Matteo Renzi | Bildquelle: REUTERS

Wahl zum Parteichef Renzi ist zurück

Stand: 01.05.2017 03:09 Uhr

Fünf Monate nach seinem Rücktritt will Italiens Ex-Ministerpräsident Renzi zurück auf die politische Bühne und hat jetzt eine erste große Hürde genommen: Der 42-Jährige ist wieder Chef der regierenden Demokratischen Partei. Mit großer Mehrheit wurde er gewählt.

Der ehemalige italienische Ministerpräsident Matteo Renzi ist zum Chef der regierenden Demokratischen Partei wiedergewählt worden. Bei den Wahlen, zu denen alle wahlberechtigten Italiener aufgerufen waren, bekam der 42-Jährige vorläufigen Ergebnissen zufolge mehr als 70 Prozent der Stimmen. Der 42-jährige Renzi setzte sich gegen Justizminister Andrea Orlando und den Regionalpräsidenten von Apulien, Michele Emiliano, durch, die politisch weiter links stehen.

An der Abstimmung konnten sich alle wahlberechtigen Italiener ab 16 Jahren beteiligen, eine Mitgliedschaft in der Partito Democratico (PD) war nicht nötig. Die Abstimmung fand zum Teil in Eisdielen und Cafés statt. Nach Angaben der PD nahmen zwischen 1,9 und zwei Millionen Bürger teil. Bei seiner ersten Wahl zum Parteichef im Dezember 2013 hatte Renzi 68 Prozent erhalten. Damals beteiligten sich 2,8 Millionen Italiener.

Matteo Renzi | Bildquelle: dpa
galerie

Renzi bei der Abstimmung in Florenz.

Renzi will wieder regieren

Renzi sprach nach seinem Wahlerfolg von einer "außerordentlichen Verantwortung". Es handle sich nicht um eine "Revanche", sondern einen Neuanfang. Er fügte hinzu: "Das ist der Beginn einer komplett neuen Geschichte."

Renzi - einst Star der italienischen Politik - war im Dezember nach einer Niederlage bei einem Referendum über eine Verfassungsreform vom Amt des Ministerpräsidenten zurückgetreten und legte Mitte Februar auch seinen Parteivorsitz nieder, nachdem sich der linke Flügel abgespalten und eine neue Partei gegründet hatte. Seitdem ist sein Parteikollege Paolo Gentiloni im Regierungsamt.

In Italien muss bis spätestens Frühjahr 2018 ein neues Parlament gewählt werden. Renzi will für die PD in den Wahlkampf ziehen und hofft auf eine Wiederwahl als Regierungschef. Allerdings liegt seine Partei in Umfragen hinter der europakritischen Fünf-Sterne-Partei um den Ex-Komiker Beppe Grillo. Die Abspaltung des linken Flügels hatte der PD weiter geschadet.

Renzi als Parteichef des Partido Democratico wiedergewählt
T. Forchheimer, ARD Rom
01.05.2017 17:24 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 01. Mai 2017 um 04:50 Uhr.

Darstellung: